0
Drucken
0

Abdämpfen

© HLPhoto © HLPhoto

Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Abdämpfen – hier erfahren Sie mehr.

Abdämpfen ist eine Methode bei der überschüssige Feuchtigkeit nach dem Garprozess von den Zutaten entfernt wird. Dafür wird der Topf nach dem Abgießen noch kurz auf dem heißen Herd hin- und hergeschwenkt, so verdampft die Feuchtigkeit und die Aromen der Zutaten werden intensiviert. Abdämpfen ist vor allem bei Salzkartoffeln wichtig, denn dadurch bekommen sie eine schön mehlige Konsistenz und lassen sich besser weiterverarbeiten. Beispielsweise zu Kartoffelpüree. Aber auch andere Gemüsearten profitieren vom Abdämpfen: Erbsen, Broccoli oder Blumenkohl zum Beispiel bekommen dadurch ebenfalls ein volles Aroma.

Top-Deals des Tages
Nackenschmerzen, Migräne, Stress und Schlaflosigkeit! Orthopädisches Kopfkissen 40 x 80 x H 12 cm, Nackenstützkissen, Druckausgleichender Visco-Gelschaum.
VON AMAZON
38,20 €
Läuft ab in:
UKCOCO 60 Farbig Sortierte Magnetische Push Pins / Karten-Pins – Perfekt für Karten, Whiteboards, Kühlschränke
VON AMAZON
12,74 €
Läuft ab in:
Severin RB7025 Saugroboter, chill, Laufzeit ca. 90 min, Inhalt ca. 350 ml, mit Long-Live Lithium-Ionen-Akku, platingrau
VON AMAZON
Preis: 229,95 €
93,49 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar