Quellen lassen | EAT SMARTER
11
0
Drucken
0
Quellen lassenDurchschnittliche Bewertung: 2.51511

Quellen lassen

Wir erklären Ihnen, was "quellen lassen" bedeutet. Wir erklären Ihnen, was "quellen lassen" bedeutet.

Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Quellen lassen - probieren Sie es aus und genießen Sie perfekten Couscous, Hirse oder Kuchenteige.

Quellen lassen heißt entweder: Einen Teig (z.B. für Pfannkuchen oder Klöße bzw. Knödel) eine Zeitlang stehen zu lassen, damit er seine optimale Konsistenz bekommt.

Oder: Trockene Lebensmittel in Flüssigkeit einzuweichen, damit sie optimal genossen werden können. Zum Beispiel können Couscous, Hirse oder Kichererbsen quellen gelassen werden, damit sie gelungen weiterverarbeitet werden können.

Ähnliche Artikel
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Das Ausweinen lassen ist eine Methode, um Bitterstoffe aus Gemüse zu entfernen.
Aufwallen lassen
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Aufwallen lassen - hier erfahren Sie mehr über diese Küchentechnik.
gehen lassen
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Das "Gehen lassen" ist eine Küchentechnik für Teige.
Schreiben Sie einen Kommentar