Knoblauch | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
KnoblauchDurchschnittliche Bewertung: 3.8155

Knoblauch

Was man über Knoblauch wissen sollte Was man über Knoblauch wissen sollte

Knoblauch: Dolle Knolle, die rundum gesund ist! Alles über Knoblauch in der Warenkunde von EAT SMARTER.

Gesunder Knoblauch: Die kräftig riechenden schwefelhaltigen Bestandteile der Knoblauchzehen enthalten sogenannte Phytonzide, natürliche Antibiotika, die gegen krank machende Mikroorganismen wirken, ohne dabei den Menschen mit Nebenwirkungen zu belasten. Der Inhaltsstoff Allicin im Knoblauch wirkt sogar gegen solche Bakterien und Pilze, die gegen gebräuchliche Medikamente resistent sind. Darüber hinaus schützt Knoblauch Herz und Gefäße, senkt zu hohen Blutdruck, Knoblauch reguliert die Fett- und Cholesterinwerte und mildert die Gefahr von Gefäßverschlüssen wie zum Beispiel Thrombose.

Damit nicht genug: Knoblauch lässt die Verdauungssäfte reichlicher fließen, reguliert die Darmflora und hilft gegen Blähungen. Diese fast ans Wunderbare grenzenden Wirkungen vom Knoblauch sind durch eine Vielzahl von wissenschaftlichen Untersuchungen belegt. Wie viele Zehen Knoblauch man dafür täglich verspeisen muss, ist umstritten. Anregend ist die jahrtausendealte Vermutung, Knoblauch sei gut für das Liebesleben, und zwar bei Frauen und Männern. So ganz abwegig scheint das nicht, denn Knoblauch verbessert die Durchblutung. Dazu haben Forscher im Knoblauch Substanzen entdeckt, die Ähnlichkeit mit Sexualhormonen haben. Sie testeten die Sache an Fischen und Mäusen. Und denen wurde durch die Auszüge vom Knoblauch zusehends erotischer zumute.

Knoblauch: gut zu wissen

Manche Menschen können Knoblauch einfach nicht riechen! Dabei ist das deftige Bukett bei Knoblauch unvermeidlich, denn geruchloser Knoblauch wirkt nicht. Regelmäßiger Konsum von Knoblauch geht sogar unter die Haut: Selbst der Schweiß bekommt eine leicht knofelige Duftnote. Für Angehörige einiger Berufe (z.B. Zahnärzte, Stewardessen, Kosmetikerinnen) ist ein Menü mit Knoblauch in einem griechischen Restaurant daher leider nur am Wochenende möglich. Große Mengen Knoblauch, roh gegessen, reizen die Schleimhäute. Wer nicht daran gewöhnt ist, kann nach einer Mahlzeit mit mehreren Zehen Knoblauch Magenschmerzen bekommen.

EAT SMARTER-Empfehlung

Glücklicherweise sind die Vorbehalte gegen den Duft von Knoblauch heute nicht mehr groß. Wer Knoblauch mag und dazu noch einen lädierten Fettstoffwechsel, hohen Blutdruck, Venenprobleme oder hartnäckige Pilzinfektionen hat, sollte hemmungslos zulangen und Knoblauch möglichst oft roh ins Essen tun. Weil sich ein Teil der heilenden Substanzen vom Knoblauch beim Garen verliert, können Sie ruhig eine Zehe Knoblauch mehr nehmen, wenn es Ihnen nicht nur auf den Geschmack, sondern auch auf die Wirkung vom Knoblauch ankommt. Wer jede Woche eine kleine Knolle Knoblauch von etwa 50 Gramm isst, kann – das belegen Untersuchungen – mit einer deutlichen Verbesserung des Blutbilds rechnen.

Rezepte mit Knoblauch:

Rezepte mit Knoblauch finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

Ähnliche Artikel
Warenkunde Chili
Alles über den gesunden Scharfmacher.
Warenkunde Muskatnuss
Muskat: Beliebtes Gewürz mit vielen Facetten. Mehr in der Warenkunde von EAT SMARTER.
Pfeffer: Lesen Sie in der Warenkunde von EAT SMARTER alles über das beliebte Gewürz Pfeffer.
Schreiben Sie einen Kommentar