Lollo rosso | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Lollo rossoDurchschnittliche Bewertung: 4155

Lollo rosso

Der Lollo rosso hat schon einen gewissen Show Effekt © Daorson Der Lollo rosso hat schon einen gewissen Show Effekt © Daorson

Klingt nach italienischer Schauspielerin, ist aber ein Salat - allerdings mit gewissem Show-Effekt! Seine tiefroten krausen Blätter machen was her und bringen Vitamine und andere gesunde Nährstoffe mit.

Das sollten Sie über Lollo rosso wissen

Der attraktive Krauskopf gehört zur Gruppe der Schnitt- und Pflücksalate und ist daher bei genauerem Hinsehen gar kein Kopf, sondern bildet eine Rosette. Es gibt verschiedene Sorten, darunter solche mit fast durchweg roten Blättern. Andere haben grüne Blätter, die sich erst zum Rand hin dunkel- bis weinrot färben.

Saison: Die Saison für Lollo rosso vom Freiland ist erfreulich lang: sie dauert von Mai bis Oktober. In den übrigen Monaten können Sie Lollo rosso aber auch aus Treibhausanbau bekommen.

Herkunft

Geschmack Lollo rosso schmeckt kräftig und besticht mit einem Mix aus leichter Bitternote plus bitter, mit einer herbwürzigen Note.

Wie gesund ist eigentlich Lollo rosso?

Lollo rosso besteht zu 92 % aus Wasser – das macht ihn zum absoluten Figurschmeichler. In den restlichen 8 % stecken vor allem Vitamin A und Vitamin C sowie Kalium und Eisen. Außerdem enthalten die roten Blätter des Lollo rosso eine beachtliche Portion Anthocyane. Diese sekundären Pflanzenstoffe haben erwiesenermaßen eine schützenden Effekt für die Körperzellen und die Gefäße; außerdem wirken sie als natürlicher Entzündungshemmer.

Nährwerte von Lollo rosso pro 100 Gramm

 
Kalorien 21
Eiweiß 1 g
Fett 0,1 g
Kohlenhydrate 2 g
Ballaststoffe 0,5 g

Einkaufs- und Küchentipps für Lollo rosso

Einkauf:

Lagerung:

Vorbereitung: Wie bei allen Salaten gilt auch beim Lollo rosso: Als Erstes evtl. vorhandene welke Blätter ablösen und entsorgen. Dann die einzelnen Blätter vom dünnen Strunk zupfen und gründlich waschen, am besten mehrmals im sauberen, mit Wasser gefüllten Spülbecken. Das ist deshalb wichtig, weil sich in den krausen Blättern speziell bei Freiland-Salat viel Erde, Sand oder kleine Insekten verstecken können. Lassen Sie den Lollo rosso gut abtropfen und trocknen Sie ihn in einer Salatschleuder. Zum Schluss nur noch die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen.

EAT SMARTER Empfehlung für Lollo rosso:

Gönnen Sie dem Lollo rosso etwas mehr Dressing als gewohnt, denn seine krausen Blätter „schlucken“ mehr davon.

Zubereitungstipps für Lollo rosso:

Der dekorative Lollo rosso ist ist der perfekte Hingucker auf dem kalten Büffet, auf Käse- und Aufschnittplatten und natürlich in der Salatschüssel. Sie können ihn solo verwenden, aber auch prima mit anderen Blattsalaten und fast jeder beliebigen Rohkost kombinieren. Lollo rosso verträgt besonders gut auch eher kräftige Dressings, z.B. mit Senf und Knoblauch abgeschmeckt, und herzhafte Zutaten wie Speck, Schinken, Käse etc.

Zu sättigenden Salaten mit Putenschnitzel oder mit pochiertem Ei passt Lollo rosso ebenfalls hervorragend. In Italien und Frankreich isst man ihn übrigens auch gerne kurz gedünstet als Beilage zu Fisch, Geflügel oder Fleisch – aber Achtung: Wenn Sie das auch mal probieren wollen, garen Sie den Lollo rosso wirklich nur kurz, sonst verliert er seine attraktive Farbe.

Der attraktive Krauskopf gehört zur Gruppe der Schnitt- und Pflücksalate und ist daher bei genauerem Hinsehen gar kein Kopf, sondern bildet eine Rosette. Es gibt verschiedene Sorten, darunter solche mit fast durchweg roten Blättern. Andere haben grüne Blätter, die sich erst zum Rand hin dunkel- bis weinrot färben.

Rezepte mit Lollo Rosso:

Rezepte mit Lollo Rosso finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

(Koe)

Ähnliche Artikel
Cameron Diaz ist wegen ihrer natürlichen und authentischen Art eine meiner Lieblingsschauspielerinnen. Jetzt ist die 41-Jährige unter die Buchautoren gegangen ... Nicht die schlechteste Idee ...
Heute sind wir schon beim letzten Teil der kleinen Rezeptserie von Gwyneth Paltrow angelangt. Die Hollywood-Schauspielerin beweist diesmal, dass sich gesund, vegan und lecker und süß nicht ausschließen.
Ihre Rolle in Basic Instinct ist legendär. Als eiskalte Schriftstellerin Catherine Tramell verdrehte Sharon Stone wohl nicht nur Detective Nick Curran den Kopf. Seit dem Kinoerfolg, der die US-Schauspielerin berühmt machte, sind 22 Jahre vergangen. Viel Zeit in der der Körper altern kann. Der von Stone bleibt von diesem Prozess allerdings offenbar verschont. Die 55-Jährige sieht besser und fitter aus denn je ... doch dafür muss sie auf einiges verzichten.
Schreiben Sie einen Kommentar