Rosinen | EAT SMARTER
49
1
Drucken
1
RosinenDurchschnittliche Bewertung: 41549

Rosinen

Rosinen Rosinen

Warenkunde Rosinen: Erfahren Sie alles, was Sie über die getrockneten Weinbeeren wissen müssen und warum die Rosine so gesund ist!

Köstliche Rosinen: Unter den süßen Lebensmitteln gehören Rosinen, Sultaninen und Korinthen zu den besten Lieferanten für Ballaststoffe. Wer oft Heißhunger auf Süßes hat, stillt ihn mit Rosinen besonders günstig, denn durch die Kombination von unterschiedlichen Faser- und Quellstoffen gelangt der Zucker nur langsam und kontinuierlich ins Blut. Bei Rosinen kommt es nicht wie bei anderen Süßigkeiten nach kurzer Zeit zu einem erneuten Anfall von Hunger auf Zuckriges. Ganz nebenbei liefern Rosinen beachtliche Mengen Eisen, reichlich Kalium und eine dicke Portion B-Vitaminen.

Rosinen: gut zu wissen

Rosinen enthalten kein Vitamin C. Dieses wichtige und sonst in fast jeder Obstsorte vorhandene Vitamin geht nämlich beim Trocknen der Rosinen verloren. Das zieht ein weiteres Manko nach sich: Der Körper kann das in üppiger Dosis enthaltene Eisen nicht verwerten, weil der Mineralstoff aus pflanzlichen Lebensmitteln nur dann in nennenswerten Mengen vom Körper aufgenommen wird, wenn gleichzeitig Vitamin C vorhanden ist. Helle Rosinen sind häufig geschwefelt. Alle getrockneten Weinbeeren enthalten natürliche Salicylsäure, die bei manchen Menschen Haut- und Atemwegsreizungen hervorruft.

EAT SMARTER Empfehlung:

Falls Sie gern Rosinen naschen, trinken Sie ab und zu ein Glas Vitamin-C-reichen, am besten frisch gepressten Orangensaft dazu, dann profitiert der Körper auch vom Eisengehalt der Rosinen. Eine weitere Kombination, die gut schmeckt und aus Sicht der Ernährungsfachleute vorzüglich ist: Weißkohlsalat mit Rosinen. Diese Tipps sind für junge Frauen ganz besonders wichtig, denn bei ihnen gibt es am häufigsten Eisenmangel. Wer empfindlich auf Schwefel reagiert, kauft Rosinen im Reformhaus und achtet bei Rosinen auf den Hinweis "ungeschwefelt".

Rezepte mit Rosinen:

Rezepte mit Rosinen finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

Ähnliche Artikel
Sultaninen stammen von der Sultana-Rebe @ picture partners
Sie denken, Sultaninen und Rosinen sind das Gleiche? Stimmt, aber auch wieder nicht: Sultaninen heißen nur getrocknete Beeren einer ganz bestimmten Rebe. Lesen sie hier warum sie gesund sind.
Sind Korinthen eigentlich Rosinen? Ja und nein! Auf jeden Fall sind sie aber köstlich und haben speziell in der Bäckerei eine lange Tradition.
Cranberries
Alles, was Sie über die gesunden Früchte wissen müssen - jetzt auf EAT SMARTER!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich esse seit einiger Zeit morgens zum Frühstück eine Banane zwei kleine saeuerliche Äpfel und einen Esslöffel ungeschwefefe Rosinen. Das bekommt mir super. Übrigens hat mir der Artikel über die Rosinen gut gefallen .Besten Dank