Sojacreme | EAT SMARTER
16
1
Drucken
1
SojacremeDurchschnittliche Bewertung: 4.31516

Sojacreme

Inzwischen gibt es sie auch bei uns: Die rein pflanzliche Sojacreme @ igor dutina Inzwischen gibt es sie auch bei uns: Die rein pflanzliche Sojacreme @ igor dutina

Je mehr Veggies und Veganer es gibt, desto beliebter wird die Sojacreme. Kein Wunder, denn diese „Sahne“ besteht aus rein pflanzlichen Zutaten. Welche Vorteile Sojacreme hat, lesen Sie hier.

Das sollten Sie über Sojacreme wissen

Auch wenn die meisten sie Sojasahne nennen oder unter dem Namen Soja Cuisine kaufen: Korrekterweise heißt der cremige Mix aus Sojadrink, pflanzlichem Öl, natürlichen Emulgatoren und Stabilisatoren Sojacreme. Die Mischung dieser Zutaten sorgt dafür, dass man am Ende eine cremig-sahnige Flüssigkeit bekommt, die in ihrer Konsistenz der Sahne aus Kuhmilch ziemlich ähnelt und auch ganz ähnlich verwendet werden kann.

Geschmack: Wer an Sahne gewöhnt ist, muss sich bei Sojacreme vermutlich erstmal umstellen, denn sie hat zwar eine ähnliche Konsistenz – schmeckt aber anders. Viele beschreiben den Geschmack mit „getreidig“.

Wie gesund ist eigentlich Sojacreme?

Für Figurbewusste ist Sojacreme der perfekte Stellvertreter, denn sie hat ähnliche Eigenschaften wie Sahne, bringt aber nur ungefähr halb so viel Fett und Kalorien auf den Teller wie das Milchprodukt. Außerdem kann Sojacreme in puncto Eiweiß Punkte sammeln. Sie enthält zwar nicht mehr davon als Sahne, aber der Körper kann Sojaprotein im Gegensatz zu Proteinen tierischer Herkunft fast 1:1 verwerten. Besonders günstig ist dieser Effekt natürlich speziell auch für Vegetarier und Veganer. Ein weiterer Vorteil von Sojacreme im Vergleich zu Sahne: Sie ist völlig cholesterinfrei und enthält außerdem keine Laktose.

Nährwerte von Sojacreme pro 100 Milliliter  
Kalorien 165
Eiweiß 3 g
Fett 16 g
Kohlenhydrate 3 g
Ballaststoffe 0 g

Einkaufs- und Küchentipps für Sojacreme

Einkauf: Sojacreme bekommt man von verschiedenen Herstellern im Supermarkt, Bio-Laden und Reformhaus. Qualitativ gibt es keine wesentlichen Unterschiede, allenfalls kann das ein oder andere Produkt sich leicht im Fettgehalt unterscheiden.

Lagerung: Sojacreme hält sich in der nicht angebrochenen Verpackung auch ohne Kühlung sehr lange. Nach dem Öffnen sollte man sie allerdings im Kühlschrank aufbewahren und bald verbrauchen.

EAT SMARTER Tipp für Sojacreme:

Wer ein paar Kalorien sparen möchte, der kann fertig gekaufte Sojacreme mit etwas Wasser oder Kokoswasser verdünnen. Sie können aber ihre Sojacreme aus Sojadrink, Öl und evt. Wasser auch selber mixen und so den Fettgehalt bestimmen. Eine super einfache Anleitung dafür gibt es hier.

Zubereitungstipps für Sojacreme:

Sojacreme können Sie generell überall verwenden, wo man sonst Sahne nimmt. Mit einer Ausnahme: Da man Sojacreme nicht steifschlagen kann, eignet sie sich nicht als Ersatz für Schlagsahne bei Desserts oder beim Backen. Davon abgesehen, kann man Sojacreme aber sehr vielseitig einsetzen: Sie macht Suppen cremig, bindet und verfeinert Saucen oder gibt Desserts den besonderen Pfiff. Sogar ein cremiges Eis kann man daraus zaubern!

Rezepte mit Sojacreme:

Rezepte mit Sojacreme finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

(Koe)

Ähnliche Artikel
Senkt Soja die Cholesterinwerte?
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob Soja helfen kann den Cholesterinwert zu senken.
Sojabohnen sind ein echte Allrounder. Erfahren Sie bei EAT SMARTER mehr.
Warenkunde Tofu: EAT SMARTER stellt den gesunden Star der vegetarischen Küche vor.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Interessant wäre zu wisswn, woher denn Sojacreme genommen werden soll, die NICHT GMO ist!