Açorda mit Garnelen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Açorda mit GarnelenDurchschnittliche Bewertung: 3.91525

Açorda mit Garnelen

Açorda mit Garnelen
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
8 rohe Garnelen
Olivenöl bei Amazon bestellen3 TL Olivenöl
1 Schalotte , geschält und halbiert
2 Knoblauchzehen , geschält, 1 ganze Zehe, 1 Zehe gehackt
1 Lorbeerblatt
einige Stängel Petersilie
1 kleine Karotte , geschält und halbiert
1 kleine Stange Sellerie
grobes Salz
einige schwarze Pfefferkörner und frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise süßes Paprikapulver
1 EL gehackte Petersilie
3 EL Weißwein
120 g helles Landbrot vom Vortag, Kruste entfernt, in kleine Stücke gebrochen
1 Eigelb
Piri-Piri - Öl, nach Belieben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Garnelen schälen und den Darm entfernen. Köpfe und Schalen für die Brühe aufbewahren.

Für die Brühe in einem kleinen Topf 1 Teelöffel Olivenöl erhitzen und eine halbe Schalotte, die ganze Knoblauchzehe sowie Lorbeer, Petersilienstängel, Karotte, Sellerie sowie die Köpfe und Schalen der Garnelen darin anbraten. Wenn die Mischung zu duften beginnt, 500 Milliliter heißes Wasser, etwas Salz und einige Pfefferkörner hinzufügen. Zum Kochen bringen und zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb in einen sauberen Topf abgießen.

Das restliche Öl in einem Topf erhitzen. Die übrige Schalotte hacken und goldgelb anschwitzen. Die Garnelen dazugeben, mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen und bei starker Hitze goldgelb und knusprig braten. Den gehackten Knoblauch sowie die Petersilie untermischen und, wenn der Knoblauch zu duften beginnt, die Garnelen mit einem Schaumlöffel auf einen Teller geben.

Den Bratensatz im Topf mit dem Wein ablöschen. Die Brotstücke hinzufügen und darin wenden. Etwas Brühe hinzugießen (es wird möglicherweise nicht die gesamte Menge benötigt), köcheln lassen und das Brot dabei mit einem Kochlöffel zerdrücken, sodass die Konsistenz dicklich wird. Abschmecken und die Garnelen dazugeben. Den Topf vom Herd nehmen und das Eigelb einrühren.

Den Eintopf heiß servieren, nach Belieben mit etwas Piri-Piri-Öl beträufelt.

Zusätzlicher Tipp

Eine açorda ist ein Eintopf, der mit Brot angedickt wird. Das Gericht ist eine Resteverwertung für Brötchen oder helles Brot vom Vortag. Die einfachste Variante enthält hauptsächlich Knoblauch und Tomaten, doch es gibt auch eine Version mit Meeresfrüchten. Für ein besonders cremiges Ergebnis wird kurz vor dem Servieren noch ein Eigelb untergerührt. Wer gern Koriander isst, kann hier frisch gehackte Blätter dazu geben, aber auch Thymian passt ausgezeichnet.