Aischgründer Karpfen, gebacken Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Aischgründer Karpfen, gebackenDurchschnittliche Bewertung: 41516

Aischgründer Karpfen, gebacken

Rezept: Aischgründer Karpfen, gebacken
15 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 Karpfen (je etwa 1,5 kg, vom Fischhändler ausnehmen und entlang des Rückgrats halbieren lassen)
Salz
gemahlener Pfeffer
Für den Teig
100 g Weizenmehl
50 g Weichweizengrieß
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Karpfenhälften unter fließend kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Karpfenhälften mit Salz und Pfeffer bestreuen und etwa 30 Minuten stehen lassen.

2

Für den Teig Mehl mit Weizengrieß gut vermischen.

3

Zum Ausbacken soviel Ausbackfett in einer großen, tiefen Pfanne auf etwa 175 °C erhitzen, dass sich um einen in das Fett gehaltenen Holzlöffelstiel Bläschen bilden.

4

Die Karpfenhälften in der Mehl-Grieß-Mischung wenden. Die Karpfen portionsweise und mit dem Kopf zuerst (damit sich die Schwänze nach oben heben) in das siedende Ausbackfett geben. Die Karpfen in 10-15 Minuten von beiden Seiten goldbraun backen.

5

Die Karpfen mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Die Karpfen mit abgespülten, abgetrockneten Bio-Zitronenscheiben (unbehandelt, ungewachst) servieren. Zu den Karpfen entweder ein kräftiges Schwarzbier oder einen Weißwein - natürlich aus Franken - trinken.

Dazu schmeckt Kartoffelsalat oder auch Salzkartoffeln und/oder ein grüner Salat.