Albländer Specknudeln Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Albländer SpecknudelnDurchschnittliche Bewertung: 4.11525

Albländer Specknudeln

Albländer Specknudeln
20 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g am Vortag gekochte Pellkartoffel
250 g Mehl
2 Eier
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
125 g magerer Speck
3 Zwiebeln
20 g Butter
2 Bund Petersilie
Mehl zum Ausrollen
4 EL Öl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Pellkartoffeln schälen und fein reiben. Mit Mehl und Eiern zu einem festen Teig verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuß abschmecken. Den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen.

2

Den Speck würfeln und bei nicht zu starker Hitze auslassen. Die Zwiebeln schälen und hacken. Mit der Butter zum Speck geben und goldbraun braten. Die Masse mit der zuvor abgespülten, trockengeschwenkten und feingehackten Petersilie mischen.

3

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche gut fingerdick ausrollen und mit der Speckmischung bestreichen. Dann von der Längsseite her aufrollen, flach drücken und in fingerdicke Stücke schneiden.

4

Salzwasser aufkochen, die Specknudeln einlegen und in 15 Minuten garziehen, nicht kochen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einem Küchentuch trocknen lassen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Nudeln darin rundherum goldgelb braten.

5

Sie werden zu deftigen Gerichten wie Schweinebraten, gebackene Zunge, Kalbsherz oder Schlachtplatte gereicht.