Ananas-Feuilletés Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ananas-FeuilletésDurchschnittliche Bewertung: 51514

Ananas-Feuilletés

Ananas-Feuilletés
10 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 6 Portionen
Teigblätter
60 g Butter
1 Päckchen Strudelteig (enthält 4 Blätter)
Füllung
1 große frische Ananas
80 g Butter
80 g Zucker
Nelkenpulver
Fruchtsauce
400 g tiefgekühlte Himbeeren aufgetaut
Saft von 0,5 Zitrone
eingekochter Ananasjus
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei große Bleche mit Backpapier belegen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

2

Jeweils 1 Teigblatt auf der Arbeitsfiäche auslegen, großzügig mit Butter bestreichen und dann daraus Rondellen von etwa 10 cm Durchmesser ausschneiden. Insgesamt werden 24 Rondellen benötigt. Diese auf die vorbereiteten Bleche legen.

3

Die Rondellen nacheinander in der Ofenmitte bei 180 Grad 5,5 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und wenn nötig in einer gut verschließbaren Dose aufbewahren.

4

Die Ananas der Länge nach vierteln, den harten Strunk entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale und dann in nicht zu dicke Scheiben schneiden, diese anschließend in kleine Stücke teilen.

5

In einem weiten Topf die Butter schmelzen. Den Zucker beifügen, gut umrühren und bei kleiner Hitze zu sirupähnlicher Konsistenz kochen. Dann die Ananasstücke und das Nelkenpulver beifügen und alles unter anfänglichem sorgfältigem Wenden 4,5 Minuten garen. In ein Sieb abschütten, dabei den Saft in einem Pfännchen auffangen. Die Ananas zugedeckt beiseite stellen.

6

Den Jus leicht sirupartig einkochen.

7

Für die Sauce die Himbeeren mit dem Zitronensaft und dem eingekochten Jus pürieren. Anschließend durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen, und bis zum Servieren kühl stellen.

8

Zum Servieren je eine Teigrondelle auf einen Teller legen, etwas Ananas darauf verteilen, mit einer weiteren Teigrondelle decken, wieder mit Ananas belegen, eine dritte Teigrondelle darauflegen, nochmals etwas Ananas daraufgeben und mit einer Teigrondelle abschließen. Die Feuilletés mit Puderzucker bestäuben und mit etwas Fruchtsauce umgießen. Sofort servieren, damit die Teigblätter nicht durchweichen.

Zusätzlicher Tipp

Die Teigblätter lassen sich auch mit anderen Früchten füllen, zum Beispiel im Sommer mit frischen Beeren oder Pfirsichen. Letztere werden auf die gleiche Art wie die Ananas zubereitet. Frische Beeren hingegen werden nicht gegart, sondern roh verwendet und mit einer Fruchtsauce oder einer Sauerrahmsauce serviert.