Ananasminz-Zabaione Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ananasminz-ZabaioneDurchschnittliche Bewertung: 51520

Ananasminz-Zabaione

mit gegarten Feigen in Karamellsirup

Rezept: Ananasminz-Zabaione
261
kcal
Brennwert
15 min.
Zubereitung
25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
50 g Zucker
250 ml Wasser
16 frische Feigen
2 Eigelbe (Größe M)
4 Stengel Ananasminze
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Ananasminze abspülen und gut trocken tupfen. Die Spitzen von den Stängeln schneiden und zum Garnieren beiseitelegen. Spitzen am besten in kaltem Wasser aufbewahren, dann bleiben sie frisch. Restliche Blättchen von den Stängeln zupfen. Blättchen in feine Streifen schneiden. Die Stängel mit dem Messerrücken etwas schlagen, sodass sie ihr Aroma nachher im Karamellsirup besser entfalten können.
2
Den Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren. Den Topf von der KochsteIle nehmen. Mit dem Wasser ablöschen (Vorsicht spritzt!). Die Minzestängel hinzugeben. Die Karamellmasse zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze so lange kochen lassen, bis sich der Karamell aufgelöst hat. Dabei gelegentlich umrühren.
3
Die Feigen entstielen, vorsichtig schälen und in den Karamellsirup legen. Wieder zum Kochen bringen und 1-2 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen.
4
Die Feigen mit einer Schaumkelle aus dem Sirup heben, abtropfen lassen und beiseitelegen. Den Karamellsirup durch ein Sieb passieren, wieder in den Topf geben, zum Kochen bringen und um die Hälfte (etwa 150 ml) einkochen lassen. Sirup abkühlen lassen.
5
Eigelb in einer Edelstahlschüssel mit einem Schneebesen verrühren. Nach und nach den Karamellsirup unterrühren. Die Eigelb-Sirup-Masse über dem heißen Wasserbad schlagen, bis ein dicklicher Schaum entstanden ist (Wasser im Topf sollte kurz vorm Kochen sein/nicht kochen). Dann die Minzestreifen unter die Zabaione heben.
6
Feigen mit der Zabaione anrichten und mit den beiseitegelegten Minzespitzen garniert sofort servieren.