Antipasti con salumi Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Antipasti con salumiDurchschnittliche Bewertung: 41523

Antipasti con salumi

Rezept: Antipasti con salumi
25 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die marinierten Paprikaschoten:
1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote (etwa 450 g)
2 Knoblauchzehen in feine Scheiben geschnitten
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie
Olivenöl bei Amazon bestellennatives Olivenöl extra
Für die marinierten Zucchini:
1 Stück rote Paprikaschote (nach Belieben)
1 Knoblauchzehe
200 g Zucchini
10 g Butter
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
5 Minzeblätter in Streifen
Olivenöl bei Amazon bestellennatives Olivenöl extra
Für die Pilze:
100 g kleine Champignons
10 g Butter
Außerdem: 500 g Tomaten
1 Knoblauchzehe
Artischockenherzen gibt es hier.Artischockenherz und Salami nach Belieben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die marinierten Paprikaschoten: Die Paprikaschoten im auf 220 °C vorgeheizten Ofen backen, bis die Haut Blasen wirft. Dann die Schoten in einer Plastiktüte "schwitzen" lassen und die Haut abziehen. Die Schoten anschließend halbieren, von Stielansatz, Samen sowie Scheidewänden befreien und die Hälften 1 bis 2 mal längs durchschneiden. Die Streifen in eine flache Schale legen, salzen und pfeffern, dann mit Knoblauch sowie Petersilie bestreuen. Danach mit Öl übergießen und über Nacht durchziehen lassen.

2

Marinierte Zucchini: Die Paprikaschote klein würfeln. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Zucchini von Stiel- und Blütenansatz befreien, mit dem Buntschneidemesser in 3 bis 4 mm dicke Scheiben schneiden. Die Butter zerlassen und die Zucchinischeiben darin kurz anbraten. Dann die gebratenen Zucchinischeiben in einer flachen Form mit dem Paprika vermischen, salzen und pfeffern, mit Knoblauch und Minzestreifen bestreuen und mit dem Olivenöl begießen.

3

Für die Pilze: Champignons putzen, dabei die Stiele etwas kürzen. Die Butter zerlassen und die Pilze darin anbraten, etwas salzen, abkühlen lassen und zu den marinierten Paprika geben. Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und in dickere Scheiben schneiden. 4 bis 5 Vorspeisenteller leicht mit einer angeschnittenen Knoblauchzehe ausreibe, dann von den marinierten Gemüsesorten etwas auf den Tellern anrichten. Tomaten und Artischocken mit der Paprikamarinade beträufeln.

Zusätzlicher Tipp

Die Kunst der Zubereitung von Vorspeisen hat zweifellos zum Ruhm der italienischen Köchinnen und Köche beigetragen: In den Restaurants werden die Antipasti einladend in Vitrinen präsentiert, auf Bestellung angerichtet und serviert, in den heimischen Küchen sorgfältig auf Tellern und Platten arrangiert. Sie sollen nicht sättigen, sondern den Appetit anregen und die Vorfreude auf das Menü steigern. Darum empfiehlt es sich, die Portionen nicht allzu großzügig zu bemessen. Dazu passt am besten italienisches Weißbrot.

Ein kräftiger italienischer Rotwein, etwa ein Valtellina, ist zwar ein ungewöhnlicher, aber durchaus empfehlenswerter Begleiter zu den Vorspeisen. Der Wein wird im Veltlin aus der Nebbiolo-Traube (hier heißt sie Chiavennasca) gekeltert. Der Riserva reift 6 bis 7 Jahre im Holz, bevor man ihn auf Flaschen zieht.

Frische Zutaten, wie Tomaten und Kräuter, in Kombination mit mariniertem Gemüse sowie Wurst und Oliven oder was die Speisekammer sonst an geeigneten Ergänzungen zu bieten hat.