Apfel-Baiser-Kuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Apfel-Baiser-KuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91520

Apfel-Baiser-Kuchen

Apfel-Baiser-Kuchen
40 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Tarteform, 26 cm Durchmesser
Für den Teig
200 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
40 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
140 g Butter
Fett für die Form
Für die Füllung
5 Eigelbe
Jetzt kaufen!1 EL Speisestärke
5 EL Schlagsahne
Jetzt kaufen!100 g Puderzucker
250 g Äpfel z. B. Granny Smith
2 EL Zitronensaft
3 Eiweiß
Für die Baiserhaube
4 Eiweiß
Jetzt kaufen!100 g Puderzucker
Zitronenschale zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Teigzutaten mit der kleingeschnittenen, kalten Butter rasch verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
2
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3
Den Teig ausrollen und in die gefettete Form geben, dabei einen Rand hochziehen. Mit Backpapier auslegen und die Hülsenfrüchte auf den Boden streuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten vorbacken. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und den Boden gut auskühlen lassen.
4
Für die Füllung die Eigelb mit der Stärke, Sahne und 50 g Puderzucker im Wasserbad schaumig schlagen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, klein schneiden, mit Zitronensaft weich kochen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen, pürieren und untermischen. Die Eiweiß steif schlagen, den restlichen Puderzucker einrieseln und weiterschlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Apfelcreme ziehen. Die Masse auf dem Tortenboden verteilen und bei 150°C Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen.
5
Für die Baiserhaube die Eiweiß sehr steif schlagen und den Puderzucker langsam dazuschlagen und den Eischnee mit einem Esslöffel auf der gebacken Füllung dekorativ verstreichen und bei 250°C Ober- und Unterhitze kurz gratinieren, bis sich hellbraune Spitzen bilden. Auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Mit Zitronenzesten garnieren.