Apfel-Meerrettich-Puffer Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Apfel-Meerrettich-PufferDurchschnittliche Bewertung: 41528

Apfel-Meerrettich-Puffer

in Peffersauce

Rezept: Apfel-Meerrettich-Puffer
30 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
15 weiße Pfefferkörner
150 g Sahne
50 g Creme double
Salz
6 Äpfel
1 Bio-Zitrone
30 g Mehl
50 g geklärte Butter
1 Stück kleiner, frischer Meerrettich
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Pfefferkörner auf ein Holzbreff geben und mit dem Messerrücken zerdrücken. In einer Sauteuse die Sahne mit der Creme double, Salz und den zerdrückten Pfefferkörnern mischen und zum Kochen bringen. Dann etwa 2 Minuten kochen lassen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, dann wieder in die Sauteuse geben und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren in etwa 10 Minuten zur Hölhe einkochen lassen. Die Sauce hat dann eine sämige Bindung.

2

Die Äpfel schälen. Die Zitrone auspressen und die Apfel rundherum mit Zitronensaft einreiben, damit sie nicht braun werden. Die Äpfel nun in 3 mm dicke Scheiben schneiden und von den Kerngehäusen befreien. Die Scheiben in streichholzförmige Streifen schneiden. Die Apfelstifte in eine Schüssel geben und vorsichtig mit dem Mehl, 1 Teelöffel Zitronensaft und 1 Prise Salz vermengen.

3

Die geklärte Butter in einer großen oder zwei kleineren (gleichzeitig) beschichteten Pfanne erhitzen. Die Apfelstreifen etwa 1 1/2 cm hoch einstreuen und bei schwacher Hitze von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten braten, bis sie goldgelb sind. Inzwischen die Pfeffersauce wieder erwärmen. Den Meerrettich schälen und mit einem Messer pro Portion 3-5 Späne abschaben.

4

Nun die Hitze für die Apfelrösti höhersteIlen, damit sie Farbe nehmen. Die Apfelrösti auf ein Brett geben und in Stücke schneiden. Mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern einen Spiegel gießen. Die Apfelrösti darauf setzen und mit den Meerrellichspänen bestreuen.

Schlagwörter