Apfelkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ApfelkuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.11524

Apfelkuchen

Apfelkuchen
30 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Tarteform; 22 cm Durchmesser
Für den Teig
250 g Mehl
125 g Butter
1 Eigelb
1 TL Zucker
1 Prise Salz
Butter für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Belag
1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen (für 500 ml)
200 ml trockener Weißwein
150 ml Apfelsaft
3 EL Zucker
1 EL Vanillezucker
800 g Äpfel
1 Eiweiß
3 EL Apfelgelee
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Das Mehl auf eine Arbeitsplatte sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Butter in Stückchen, das Eigelb, den Zucker, Salz und 2 EL kaltes Wasser hineingeben. Zutaten rasch zu einem Teig verarbeiten. Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank in Folie gewickelt 30 Minuten ruhen lassen.
2
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
3
Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die gebutterte Form damit auslegen, Teig am Rand hochziehen, den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier auslegen und die Hülsenfrüchte darauf streuen. Im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten blindbacken.
4
Für den Belag das Puddingpulver nach Packungsanweisung, jedoch mit Wein, Apfelsaft, Zucker und Vanillezucker zubereiten, zur Seite Stellen, abkühlen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. 2/3 der Äpfel in kleine Stückchen, den Rest in dünne Spalten schneiden. Apfelstücken mit steif geschlagenem Eiweiß unter die Puddingmasse rühren und auf den vorgebackenen Boden geben. Die Apfelspalten fächerartig auf der Puddingmasse verteilen. Die Tarte im Backofen weitere ca. 40 Minuten goldbraun backen. Die noch warme Tarte mit Apfelgelee einpinseln und vor dem Anschneiden gut abkühlen lassen.