Apfelkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ApfelkuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.21520

Apfelkuchen

vom Blech

Apfelkuchen
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech
Für den Teig
375 g Weizenmehl
1 Päckchen Trockenhefe
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
200 ml lauwarme Milch
75 g zerlassene, abgekühlte Butter oder Margarine
Für den Belag
1 ½ kg Äpfel
150 g Korinthen
Zum Aprikptieren
2 ½ EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Wasser
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig zunächst das Weizenmehl in eine Rührschüssel sieben und mit der Trockenhefe sorgfältig vermischen.

2

Dann Zucker, Vanillin-Zucker,1 Prise Salz, lauwarme Milch und zerlassene, abgekühlte Butter oder Margarine hinzufügen.

Die Zutaten mit dem Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Sollte er kleben, den Teig abgedeckt so lange an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Anschließend den Teig auf der Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und auf einem gefetteten Backblech (38 x 28 cm) ausrollen, vor den Teig ein mehrfach umgeknicktes Stück Alufolie legen.

3

Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in Scheiben schneiden und gleichmäßig auf den Teig legen, leicht andrücken. Dann die Korinthen darüber verteilen und den Teig nochmals so lange an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, erst dann in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze 200-220 °C (vorgeheizt)
Heißluft 180-200 °C (nicht vorgeheizt)
Gas Stufe 4-5 (vorgeheizt)
Backzeit 20-30 Minuten.

4

Zum Aprikotieren 2-3 EL Aprikosen-Konfitüre durch ein Sieb streichen, mit etwa 1 EL Wasser verrühren, einmal aufkochen lassen und den noch warmen Kuchen damit bestreichen.