Apfelkuchen mit Calvados Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Apfelkuchen mit CalvadosDurchschnittliche Bewertung: 3.91516

Apfelkuchen mit Calvados

Apfelkuchen mit Calvados
45 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (Tarteform, 32 cm Durchmesser)
Für den Teig
250 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
150 g Butter
1 Ei
Für den Belag
10 Äpfel (je nach Größe)
2 EL Honig
200 ml Calvados
1 Zitrone Saft
150 g Johannisbeergelee
2 EL Semmelbrösel
3 Eiweiß
90 g Zucker
Mehl zum Arbeiten
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig das Mehl mit Zucker auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, ca. 2-3 EL kaltes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2

Die Äpfel schälen, Kernhaus ausstechen, mit Honig, Calvados und Zitronensaft vermengen und 30 Minuten durchziehen lassen. Dann abtropfen lassen und Calvados bei schwacher Hitze etwas einreduzieren lassen. Vom Feuer nehmen, etwas abkühlen lassen und mit dem Gelee vermengen.

3

Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

4

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche in Formgröße ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand formen. Den Boden mit den Bröseln bestreuen und die Äpfel darauf setzen. Das Calvados-Gelee jeweils in die ausgehöhlte Mitte der Äpfel füllen. Die Eiweiße mit 2 EL Zucker steif schlagen, dann gesamten Zucker zugeben und zu einem glänzenden Schnee schlagen. Über die Äpfel geben und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.

5

Mit Puderzucker bestaubt servieren.