Apfelkuchen mit Puddingguss Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Apfelkuchen mit PuddinggussDurchschnittliche Bewertung: 3152

Apfelkuchen mit Puddingguss

Apfelkuchen mit Puddingguss
35 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Aus Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Ei und der Margarine einen Mürbeteig herstellen. Teig in einer Springform ausrollen und den Rand etwa 3 cm hochziehen. Ofen auf 175° C vorheizen.

2

Äpfel schälen, entkernen und in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden. Apfelstücke auf dem Mürbeteig verteilen und mit etwas Zimt bestreuen.

3

Puddingpulver mit etwas Milch und dem Zucker  verrühren. Restliche Milch in einen Topf geben, aufkochen und das angerührte Puddingpulver hinzufügen. Milch nochmals  aufkochen, von der Kochstelle nehmen, etwas abkühlen lassen und die Eier unterrühren.

4

Puddingmasse auf den Äpfeln verteilen und glatt streichen. Mandelblättchen darüber streuen. Apfelkuchen im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 45 bis 50 Minuten backen.

Zusätzlicher Tipp

Nicht jede Apfelsorte eignet sich für Kuchen. Empfehlenswert sind Berlepsch, Boskop, Idared. Halbfettmargarine enthält nur halb so viel Fett wie die herkömmliche Margarine. Auf der Packung steht, dass sie nicht zum Braten und Backen geeignet ist. Dieses Backrezept funktioniert jedoch wunderbar mit Halbfettmargarine.