Apfelstrudel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ApfelstrudelDurchschnittliche Bewertung: 41524

Apfelstrudel

Apfelstrudel
1 Std. 45 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Stück
150 g Mehl
Salz
1 EL Sonnenblumenöl
1 TL Essig
Wasser lauwarm
1 EL Butter flüssig
Für die Füllung
Jetzt bei Amazon kaufen!2 EL Mandeln gemahlen
400 g Äpfel
Jetzt hier kaufen!100 g Marzipanrohmasse klein geschnitten
2 TL Orangenschale
Jetzt bei Amazon kaufen!3 EL Mandeln grob gehackt
Hier kaufen!2 EL Rosinen
2 EL Zucker
Jetzt hier kaufen!1 Prise Zimt
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestäuben
Für die Vanillesauce
500 ml Milch
Jetzt hier kaufen!1 Vanilleschote
3 Eigelbe
1 EL Stärkemehl
100 g Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Mehl, 1 Prise Salz, Essig und Öl in eine Rührschüssel geben, nach und nach ca. 80 ml lauwarmes Wasser unterrühren, so dass ein geschmeidiger, weicher Teig entsteht. Den Teig einige Minuten kräftig abschlagen, er soll elastisch sein und seidig glänzen, dann zu einer Kugel formen, Außen leicht befeuchten und in Frischhaltefolie wickeln, ca. 30 Min. ruhen lassen. Den Teig auf einem bemehlten Tuch so dünn wie möglich ausrollen, mit den Handrücken unter den Teig fahren und von der Mitte aus langsam nach außen ausdehnen, bis der Teig hauchdünn ist, aber ohne Löcher. Die dicken Teigränder abschneiden und den Teig mit der Hälfte der zerlassenen Butter einpinseln und mit Mandel bestreuen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden, in dünne Spalten schneiden und auf die untere Hälfte vom Teig verteilen, einen ca. 4 cm breiten Rand lassen, die Rosinen, kleingeschnittenes Marzipan, Mandeln und Orangenschale darauf verteilen und mit Zucker und Zimt bestreuen. Den Teig seitlich über die Füllung schlagen und mit Hilfe des Tuchs aufrollen. Mit der Nahtstelle nach unten auf ein gefettetes Backblech legen, mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze, ca. 45 Min. backen.
2
Den fertigen Strudel warm, mit Puderzucker bestäubt servieren, dazu Vanillesauce reichen.
3
Stärkemehl mit 1 EL Milch glatt rühren. Die Milch mit der Vanilleschote und ausgekratztem Mark verrühren und aufkochen, Stärke einrühren, einmal aufkochen, abkühlen lassen. Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen. Die warmen Vanillemilch langsam in die Eigelbcreme rühren, alles zurück in den Topf gießen und auf kleinster Flamme so lange schlagen, bis sie cremig wird, nicht kochen lassen. In eine Sauciere füllen und dünn mit Zucker bestreuen.