Apfelstrudel mit Vanillesabayon Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Apfelstrudel mit VanillesabayonDurchschnittliche Bewertung: 41530

Apfelstrudel mit Vanillesabayon

Apfelstrudel mit Vanillesabayon
45 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Für den Strudel
300 g Mehl
1 unbehandelte Zitrone Abrieb, Saft
100 g Zucker
Salz
1 Ei
200 g Butter
Mehl für die Arbeitsfläche
400 g Äpfel
150 g gegarte Maronen vakuumverpackt
4 EL Zucker
3 EL geröstete Pinienkerne
Jetzt hier kaufen!½ TL gemahlener Zimt
3 EL Semmelbrösel
1 Eigelb
2 EL Milch
Für die Vanillesabayon
4 Eigelbe
60 g Zucker
Jetzt hier kaufen!1 Vanilleschote Mark
100 ml lieblicher Weißwein
außerdem: gemischte Beeren zum Garnieren
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
für den Teig das Mehl mit dem Zitronenabrieb, Zucker und 1 Prise Salz mischen, auf die Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
2
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3
Die Apfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Maronen grob hacken. Mit den Äpfel, Zitronensaft, Zucker, Pinienkernen und Zimt mischen.
4
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck (330x40 cm) ausrollen und mit Semmelbrösel bestreuen. Die Apfelmasse der kurzen Seite entlang mittig als Strang ausbreiten und die Teigenden darüber schlagen. Mit Hilfe eines Küchentuchs den Strudel mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das eigelb mit der Milch verrühren, den Strudel damit bestreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen.
5
Herausnehmen und abkühlen lassen.
6
Für die Sabayon die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillemark in einen Schlagkessel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Unter Rühren den Wein einfließen lassen.
7
Etwa zweifingerbreit Wasser in einen flachen Topf gießen und aufkochen lassen. Die Temperatur reduzieren und den Kessel auf das leicht siedende Wasser stellen. Die Schüssel sollte mit dem Topfrand abschließen, damit kein Dampf entweichen kann, sollte aber nicht im Wasser stehen, sonst könnte die Creme schnell zu heiß werden und gerinnen. Darauf die Eigelbmischung dickschaumig schlagen. Um weiß und cremig zu werden, muss eine Temperatur zwischen 70 und 75°C erreicht werden, das kann etwa 10 Minuten dauern.
8
Die Schüssel von der Hitze nehmen und noch kurz weiterschlagen, damit das Ei nicht stockt.
9
Den Strudel in Stücke schneiden, auf Teller anrichten, mit Früchten garnieren und mit Puderzucker bestauben. Mit der Sabayon beträufelt servieren.