Aprikosen-Kuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Aprikosen-KuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91522

Aprikosen-Kuchen

Aprikosen-Kuchen
20 min.
Zubereitung
3 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Portionen
500 bis 750 g reife Aprikosen
250 g Butter oder Margarine
8 Eier
500 g Mehl
350 g Zucker
einige Löffel süßer Rahm
1 Zitrone
einige Löffel Madeira
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Man rührt zuerst 250 g Butter oder Margarine zu Schaum und verarbeitet mit ihr die Dotter von 8 hartgekochten Eiern, 125 g Zucker, der mit der Schale einer Zitrone abgerieben wurde, 500 g Mehl und einige Löffel Rahm.

2

Das soll einen festen Teig ergeben, der 1 bis 2 Stunden ruhen muß. Dann wird er zu einem runden Kuchen ausgerollt, mit einem Rand aus den Teigresten versehen und mit Aprikosen belegt.

3

Diese Aprikosen wurden in Hälften geteilt, dick mit Zucker eingestreut und mit Madeira begossen, worauf sie in einer zugedeckten Schüssel 2 bis 3 Stunden gestanden haben. Jetzt belegt man mit ihnen den Kuchen, gießt den angesammelten dicklichen Saft darüber, bestreut alles gut mit Zucker und fügt ein loses Teiggitter darüber.

4

Der Kuchen wird in einer gebutterten Form bei gleichmäßiger Hitze hellbraun gebacken.

Zusätzlicher Tipp

Allzuviel sollten Sie an diesem Rezept nicht verändern wollen. Ohne Schwierigkeiten können Sie jedoch die Menge der Eier und des Mehls um ein Viertel senken - also 375 g Mehl und 6 hartgekochte Eidotter - und sich mit 200 g Butter begnügen, die Sie auch durch Pflanzenfett ersetzen mögen. Natürlich tut es statt der Sahne auch Milch.