Auberginen-Linsen-Eintopf Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Auberginen-Linsen-EintopfDurchschnittliche Bewertung: 41528

Auberginen-Linsen-Eintopf

Auberginen-Linsen-Eintopf
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Lammfleisch aus der Schulter
400 g geschälte Rote Linsen
250 g Zwiebel
Olivenöl bei Amazon bestellen9 EL Olivenöl
1 TL Kurkumapulver
2 TL edelsüßes Paprikapulver
6 EL Tomatenmark
Saft und Abgeriebenes von 2 unbehandelten Zitronen
1 kg Aubergine
1 TL Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Lammfleisch unter fließendem kalten Wasser abspülen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Die Linsen verlesen, waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken.

2

In einem großen Topf 5 EL Öl erhitzen und bei geringer Hitze die Zwiebelwürfel mit dem Kurkuma- und dem Paprikapulver unter Rühren langsam anschwitzen, bis die Zwiebeln leicht braun werden; dabei darauf achten, daß das Paprikapulver nicht anbrennt, es schmeckt sonst bitter. Das Fleisch zugeben und 10 Minuten braten. Die Linsen und das Tomatenmark weitere 5 Minuten mitbraten. Den Zitronensaft zugießen. So viel Wasser zufügen, daß alles gerade bedeckt ist, und bei geringer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.

3

In der Zwischenzeit die Auberginen waschen, vom Stielansatz befreien und in Scheiben schneiden. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Scheiben portionsweise von beiden Seiten goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4

Die gebratenen Auberginenscheiben unter die Fleischmischung heben und weitere 20 Minuten garen. Salzen und pfeffern. Anrichten, mit der Zitronenschale bestreuen und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Die Auberginen haben zwar sehr wenig Eigengeschmack, sind aber von ihrer Struktur her bestens geeignet, dem Gericht zur notwendigen Menge zu verhelfen. Bei diesem Rezept machen sie das Gericht auch leichter verdaulich, bringen allerdings nicht viele Nährstoffe mit. Dafür sorgen aber die Linsen und das Fleisch mit genügend Protein, Kohlenhydraten und Ballaststoffen.