Auberginensalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
AuberginensalatDurchschnittliche Bewertung: 3.91530

Auberginensalat

mit Pinienkernen

Auberginensalat
670
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
3 rote Paprikaschoten
170 ml Pinienkernöl ersatzweise Mandelöl
Meersalz
etwas Pfeffer aus der Mühle
800 g Aubergine
4 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
Hier kaufen!100 ml Weißweinessig
1 EL Senf
100 g Pinienkerne
1 Kopf Lollo rossa
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und grob kleinschneiden. Gut 1 Esslöffel Pinienkernöl in einem Topf erhitzen. Die Paprikastücke darin anschwitzen, etwas Wasser dazugeben und alles in etwa 10 Minuten weich dünsten.

2

Die gegarten Paprikastücke mit einem Schneidstab oder in einem Mixer fein pürieren, durch ein Sieb passieren und mit Meersalz und Pfeffer kräftig abschmecken. Das Paprikamark beiseite stellen.

3

Die Auberginen waschen, putzen und mit einem scharfen Messer in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Etwa 6 Esslöffel Pinienkernöl nach und nach in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben nacheinander auf beiden Seiten goldbraun anbraten.

Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

4

Die Schalotten und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Blattpetersilie waschen, gut trockentupfen und fein hacken. Dabei die Stiele nicht mitverwenden.

5

Schalotten, Knoblauch und Petersilie in einer Schüssel zusammen mit dem Weißweinessig und dem Senf gut verrühren. Das restliche Pinienkernöl darunterrlihren und die Vinaigrette mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten und beiseite stellen.

6

Den Lollo Rosso putzen, dabei harte Blattrippen herausschneiden. Die einzelnen Blätter waschen, gut trockentupfen, eventuell etwas kleinzupfen und auf einer großen Platte auslegen oder auf Salatteller verteilen.

7

Die Auberginenscheiben auf den Salatblättern anrichten und mit der Vinaigrette übergießen. Das Paprikamark in Form roter Farbklekse darauf verteilen und die Pinienkerne darüberstreuen.

Zusätzlicher Tipp

Getränketipp:
Zum raffinierten Auberginensa lat trinken Sie am besten einen gekühlten, trockenen Rosewein.

Rezeptvariation:

Sehr gut passt zum Auberginensalat statt Paprikamark auch ein Sesammark (Tahini). Es wird mit etwas Wasser angerührt, mit Zitronensaft, frisch gepreßtem Knoblauch, Salz und Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt.

Verteilen Sie das Mark auf den angemachten Auberginen und streuen Sie etwa 1 Eßlöffel geröstete Sesamsamen darüber. Tahina ist eine beliebte Würzpaste aus dem Vorderen Orient. Sie bekommen sie im Asienladen.