"Auszogne Küchel" Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
"Auszogne Küchel"Durchschnittliche Bewertung: 3.91518

"Auszogne Küchel"

Schmalzgebäck

"Auszogne Küchel"
10 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
Für den Hefeteig:
500 g Mehl
30 g Hefe
250 ml lauwarme Milch
1 Prise Salz
75 g Zucker
75 g Butter
2 Eier
1 unbehandelte Zitrone (Schale davon)
Außerdem:
1 kg Butterschmalz
Jetzt kaufen!Puderzucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit etwas Zucker hineinbröckeln und mit ein wenig lauwarmer Milch anrühren, ein "Dampfl" machen. Ein Tuch über die Schüssel legen und den Teig 20 Minuten warm stellen. Danach die restliche Milch, Salz, Zucker, Butter, Eier und Zitronenschale zugeben.

2

Mit einem kräftigen Kochlöffel oder der Küchenmaschine einen glatten, blasenfreien Teig herstellen. Der Teig ist gut, wenn er sich vom Schüsselrand löst. Die Schüssel wieder abdecken, und den Teig nochmals 10 Minuten gehen lassen.

3

Aus dem Hefeteig kleine runde Nudeln abstechen und auf ein bemehltes Brett legen. Mit einem Tuch zugedeckt an einem warmen Ort nochmals 20 Minuten gehen lassen.

4

Die Nudeln dann vorsichtig in der Größe einer Untertasse ausziehen, so dass außen ein dickerer Rand stehenbleibt. Das Schmalz in einem großen Topf oder in einer Friteuse erhitzen, und die Nudeln vorsichtig einlegen.

5

Die dünne Haut in der Mitte darf nicht zerreißen, sie muss beim Ausbacken hell und gebläht bleiben. Hellbraun ausbacken, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Die Küchel warm oder kalt zum Kaffee servieren.