Bachforellenfilet im Kressefond Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Bachforellenfilet im KressefondDurchschnittliche Bewertung: 3.71520

Bachforellenfilet im Kressefond

mit Wildkräutersalat

Bachforellenfilet im Kressefond
10 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Bachforellefilets
4 Stück Bachforelle je 120 g
Salz
Pfeffer
Zitronen
Butter
Kressefond
150 g in Scheiben geschnittene Zwiebel
300 g in Scheiben geschnittene Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
40 g Butter
2 l Geflügelfond
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
100 g Brunnenkresse
Zitronen
25 g Butter
Wildkräutersalat
80 g gemischte Wildkräuter
Zitronen
Traubenkernöl
Salz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Kressefond Zwiebeln, Erdäpfel und die geschälte, grob geschnittene Knoblauchzehe in Butter leicht andünsten. Mit Geflügelfond aufgießen, mit Salz, weißem Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. In etwa 1/2 Stunde alles weich köcheln lassen. Danach durch ein feines Sieb passieren und gut durchdrücken.

2

Brunnenkresse fein hacken, mit einem Mixstab pürieren und durch ein feines Sieb streichen. 200 ml Fond abmessen und mit dem Kressepüree zur Seite stellen, sie werden später weiterverwendet.

3

Forellenfilets mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen, leicht mit Butter bestreichen und auf einen gebutterten Teller legen, mit Klarsichtfolie abdecken. Bei 80 °C im Backrohr ca. acht Minuten garen.

4

Währenddessen 200 ml Erdäpfelfond abmessen und erhitzen. Kressepüree einrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken und mit Butter verfeinern.

5

Wildkräuter mit Zitrone, Öl, Salz und Pfeffer marinieren. Schließlich die Saiblingsfilets auf dem Kressefond anrichten und mit Kräutersalat garnieren.