Baguettes Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BaguettesDurchschnittliche Bewertung: 51519

Baguettes

Rezept: Baguettes
30 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 8 Stück
Mehl zum Bestäuben und Formen
1 Portion heller, aufgegangener Grundteig
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Ein bemehltes Geschirrtuch auf einem Backblech in Falten legen, um die geformten Baguettes voneinander zu trennen und sie später in Form zu halten. Den Backofen auf 240°C (Umluft 220°/Gas Stufe 5) vorheizen.
 

2

Den Teig vorsichtig aus der Schüssel lösen und auf eine leicht mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben. Wenn Sie versuchen würden, diesen noch sehr weichen Teig zu rollen, würden die Baguettes zusammenfallen und Im Ofen Ihre Form verlieren. Deshalb braucht Ihr Teig etwas Stabilität. Mit dieser Technik formen Sie später auch die einzelnen Baguettes.

3

Den Teig vorsichtig zu einem Rechteck ziehen, ohne die Luft herauszupressen. Dann die Ihnen zugewandte Seite anheben, zur Mitte klappen und fest andrücken. Die andere Seite ebenfalls zur Mitte falten und festdrücken. Schließlich die beiden Längskanten nach innen falten und fest zusammendrücken. Den Teig in acht Portionen von jeweils etwa 210 g teilen, Kugeln formen und oben leicht bemehlen. Anschließend etwa 5 Minuten ruhen lassen.

4

Die erste Kugel in ein Rechteck drücken und mit der Technik aus Schritt 2 zu einer Stange formen. Auf der hauchfein bemehlten Arbeitsfläche mit beiden Händen weiterrollen, bis die gewünschte Baguetteform erreicht ist. Mit der Nahtseite nach oben vorsichtig in eine Falte des Geschirrtuchs auf dem Backblech legen. Mit den restlichen Teigkugeln ebenso verfahren. Dann leicht mit Mehl bestäuben und abdecken. An einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. bis sich das Volumen verdoppelt hat.

5

Ich backe Immer vier Baguettes auf einmal. Das Schwierigste dabei ist, die labbrigen Teigrollen heil in den Ofen zu bringen. Versuchen Sie es einmal mit der folgenden Methode: Ein großes Backblech mit Backpapier auslegen und gut bemehlen. Mit Hilfe eines Geschirrtuchs die vier Teigstangen auf das vorbereitete Blech rollen, dabei für genügend Abstand zwischen den einzelnen Baguettes sorgen. Die Naht liegt jetzt unten.

6

Jedes Baguette fünf oder sechs Mal leicht diagonal einschneiden. Am besten geht das mit einem Skalpell oder einer Rasierklinge.

7

Den Backofen mit Wasser besprühen, damit Sich eine schöne Kruste bildet. Dann die Teigstangen auf dem Backpapier auf den heißen Backstern ziehen. Wenn Ihnen das alles zu kompliziert ist, benutzen Sie ein Backblech. Noch einmal mit Wasser besprühen und 10-12 Minuten goldbraun und knusprig backen. Sie können das Baguette frisch aus dem Ofen essen - sofern Sie Sich nicht mehr die Zunge verbrennen!

Zusätzlicher Tipp

Statt nur Weizenmehl Type 550 zu verwenden, können Sie für Baguettes auch Weizenmehl und Weizenvollkornmehl zu gleichen Teilen mischen.