Balsamicofilet mit Maronenpüree Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Balsamicofilet mit MaronenpüreeDurchschnittliche Bewertung: 41526

Balsamicofilet mit Maronenpüree

Balsamicofilet mit Maronenpüree
350
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
2 h. 10 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 Schweinefilets (je 400 g)
Salz
Pfeffer
6 EL dunkler Balsamessig
1 Ananas
Bei Amazon kaufen3 EL Rapsöl
1 EL brauner Zucker
2 EL Honig
Chiliflocken
Maronenpüree
250 g gegarte, geschälte Maronen (vaakumverpackt)
100 ml Milch
1 TL Balsamessig
6 EL Sherry
150 ml Sahne
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Am Tag vor dem Braten oder einige Stunden davor die Filets säubern. sehnige, fette Stellen wegschneiden, abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern. In einer Schüssel mit 4 EL Balsamessig bestreichen.

2

Ofen auf 80°C vorheizen.  Ananas großzügig schälen, längs achteln und das harte Innere abschneiden. Mit Küchenpapier trocke tupfen, in einer Pfanne in 1 EL Rapsöl und Zucker karamellisieren. Aus der Pfanne nehmen und beiseitelegen.

3

Schweinefilets mit Küchenpapier abtrocknen. Restliches Öl in die gesäuberte Pfanne geben und sehr heiß werden lassen. Filets darin auf allen vier Seiten je 2 Minuten anbraten.

4

Eine flache, ofenfeste Form einfetten. Filets in die Form legen und noch einmal leicht salzen. Mit einer Mischung aus Honig, restlichen Balsamessig und Chiliflocken dünn bestreichen. Im Ofen 90 Minuten garen. Zum Ende der Bratzeit die karamellisierten Ananasachtel zu den Filets in die Form legen.

5

Herd ausstellen und Schweinefilets noch bis zu 10 Minuten ruhen lassen. Zum Servieren in Scheiben schneiden.

 

6

Maronen mit Milch 5 bis 10 Minuten köcheln lassen. Balsamico und Sherry dazugeben und mit dem Mixstab pürieren. Sahne schlagen und kurz vor dem Servieren unterheben. Mit Salz abschmecken. 

Zusätzlicher Tipp

Wenn Sie eine Sauce möchten, geben Sie nach dem Anbraten des Filets etwa 100 ml Rotwein, Obstsaft oder Brühe in die heiße Pfanne. Fügen Sie dann 100 g Creme fraîche dazu. Lassen Sie alles offen köcheln und etwas eindicken. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico abschmecken.