"Bamberger" Zwiebeln Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
"Bamberger" ZwiebelnDurchschnittliche Bewertung: 3.91525

"Bamberger" Zwiebeln

Rezept: "Bamberger" Zwiebeln
606
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
8 große Gemüsezwiebeln
Fleischbrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
400 g grobes Bratwurstbrät
8 Scheiben Frühstücksspeck
3 EL Bier Bamberger Rauchbier (ersatzweise Starkbier)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln häuten und in der Fleischbrühe bei milder Hitze 10 Minuten kochen. Mit einem Sieb herausheben und abkühlen lassen. 

Auf der Wurzelseite jeder Zwiebel einen 1 cm dicken Deckel abschneiden, auf der anderen Seite die Zwiebel so begradigen, dass sie stehen kann. Die Zwiebeln von der Wurzelseite her mit einem Messer oder Löffel aushöhlen, innen leicht salzen und pfeffern.

 

2

Die Zwiebeln mit der Bratwurstmasse füllen und die Deckel daraufsetzen. Die Zwiebeln in eine feuerfeste Form setzen und 1/4 I der Fleischbrühe zugießen.

Die Zwiebeln zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) 35-45 Minuten garen. 

3

Während der letzten 10 Minuten Backzeit den Speck in einer Pfanne kroß ausbraten. Die Zwiebeln auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Das Rauchbier mit dem Bratenfond mischen und über die Zwiebeln gießen. Den gebratenen Frühstücksspeck auf die Zwiebeln legen und servieren. 

Zusätzlicher Tipp

Dazu passt Kartoffelpüree.