Bauernlaible Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BauernlaibleDurchschnittliche Bewertung: 3156

Bauernlaible

Bauernlaible
35 min.
Zubereitung
6 h. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 2 Brote
Für den Vorteig
600 g Roggen
1 TL Meersalz
1 TL Honig
600 ml lauwarmes Wasser
Für den Hauptteig
1 kg Weizen
1 TL Salz
450 ml lauwarmes Wasser
1 ½ Würfel Hefe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Roggen mittelfein mahlen. Das Salz und den Honig in dem lauwarmen Wasser auflösen und zum Roggenmehl gießen.

2

Alle Zutaten zu einem weichen Teig verrühren. Diesen mit einem feuchten Tuch abdecken und mindestens 4 Stunden quellen lassen. (Eine längere Quellzeit, z.b. über Nacht, schadet nicht. Man muss lediglich dafür sorgen, dass der Teig nicht austrocknet. Decken Sie die Schüssel deshalb mit einem feuchten Trockentuch ab)

3

Den Weizen fein mahlen, mit dem Salz mischen und zu dem fertigen Vorteig geben.

4

Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen, dazugießen und alle Zutaten zu einem weichen, nicht zu festen Teig verkneten. Diesen zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

5

Anschließend noch einmal gut durchkneten. Sollte der Teig sehr weich sein, dann teilt man ihn in 2 Stücke, die man in entsprechend große, gefettete Backformen füllt. Sonst formt man ganz nach Belieben 2 längliche oder runde Laibe und setzt diese auf ein gefettetes Backblech.

6

Die Bauernlaible noch einmal 20 bis 30 Minuten an einem warmen Ort gehen Iassen und den Laib routenförmig einschneiden. Dann auf der untersten Leiste in den kalten Backofen schieben, eine feuerfeste Schüssel mit heißem Wasser daneben stellen und das Brot bei 220° C 60 bis 70 Minuten backen.

7

Vor dem Anschneiden mindestens 4 Stunden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.