Bayerisches Wurzelfleisch Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Bayerisches WurzelfleischDurchschnittliche Bewertung: 3.81519

Bayerisches Wurzelfleisch

mit Meerrettich

Rezept: Bayerisches Wurzelfleisch
30 min.
Zubereitung
1 Tag 6 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Sud:
500 ml Hühnerbrühe
1 EL Zucker
Salz
3 EL Rotweinessig
Piment-, schwarze Pfeffer- und Korianderkörner (Je)
1 kleines Lorbeerblatt
2 angedrückte Wacholderbeeren
1 EL Öl
500 g Kalbsfilet (küchenfertig)
Für das Gemüse:
1 weiße Zwiebel
1 Karotte
100 g Knollensellerie
50 g Lauch
1 EL Öl
1 Knoblauchzehe (halbiert)
Hier kaufen!1 Scheibe Ingwer
1 TL Senf
2 EL Meerrettich (aus dem Glas)
3 EL kalte Butter
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
Außerdem:
1 Stück Meerrettichwurzel
1 EL Schnittlauchröllchen (frisch geschnitten)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Am Vortag für den Sud Brühe aufkochen und mit Zucker, Salz und Essig süßsauer würzen.

Piment, Pfeffer, Koriander, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazugeben und den Sud auskühlen lassen.

2

Öl in einer Pfanne erhitzen und Kalbsfilet darin bei mittlerer Hitze rundum kurz anbraten. In den Sud legen und im Kühlschrank 1 Tag marinieren.

3

Am nächsten Tag das Fleisch aus der Marinade nehmen und die Marinade durch ein Sieb gießen.

4

Für das Gemüse Zwiebel schälen, Karotte und Sellerie putzen und schälen, Lauch putzen und waschen.

Gemüse in feine Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Gemüsestreifen darin bei milder Hitze andünsten.

Marinade dazugießen und aufkochen lassen. Kalbsfilet mitKnoblauch und Ingwer in den Sud geben und knapp unter dem Siedepunkt 20 bis 25 Minuten rosa durchziehen lassen.

5

Filet aus dem Sud nehmen und den Sud durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen, das Gemüse beiseitelegen.

Senf, Sahnemeerrettich und kalte Butter in den Sud geben und alles mit dem Stabmixer aufmixen.

Mit Muskatnuss und gegebenenfalls Salz abschmecken.

6

Das Kalbsfilet in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Gemüse und etwas Sud in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten.

Jeweils etwas Meerrettich frisch daruberhobeln und mit Schnittlauch bestreut servieren.