Béchamel-Safran-Eier Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Béchamel-Safran-EierDurchschnittliche Bewertung: 41523

Béchamel-Safran-Eier

im Spinatbett

Béchamel-Safran-Eier
478
kcal
Brennwert
10 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
750 g Blattspinat
2 Schalotten
25 g Butter
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
Für die Béchamelsauce
20 g Weizenmehl
250 ml Milch
125 ml Gemüsebrühe
Jetzt hier kaufen!1 Dose Safran
100 g Emmentaler
4 Eier
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Spinat verlesen, putzen, waschen, abtrocknen lassen. Die Schalotten abziehen und fein würfeln.

2

Die Hälfte der Butter erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten, den Spinat hinzufügen und so lange dünsten, bis er zusammenfällt. Darauf achten, dass die Flüssigkeit einkocht. Mir Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

3

Für die Bechamelsauce 25 g Butter zerlassen, Mehl hinzufügen, dünsten bis es hellgelb ist. Milch und Fleischbrühe dazugeben, mit einem Schneebesen durchschlagen, damit keine Klümpchen entstehen. 5 Minuten kochen lassen. Safran umerrühren, mit Salz, Pfeffer abschmecken.

4

Spinat mit der Bechamel-Safran- Sauce und der Hälfte des Käses vermischen. In einer gefetteten Gratinform verteilen. Vier Mulden in den Spinat drücken und je ein Ei hineingleiten lassen. Dann gleichmäßig mit dem restlichen Käse bestreuen. Im Backofen überbacken, bis das Eiweiß gestockt ist. Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C (vorgeheizt) Heißluft: etwa 160 °C (nicht vorgeheizt) Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt) Backzeit: etwa 15 Minuten.

5

Mit Pfeffer übermahlen und heiß servieren.

Schlagwörter