Beerentörtchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BeerentörtchenDurchschnittliche Bewertung: 51520

Beerentörtchen

mit Vanille-Pfirsich-Creme

Rezept: Beerentörtchen
25 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 6 Portionen
Törtchen
500 g süßer Walnussteig
Butter zum Einfetten
500 g gemischte Beeren (Brombeeren oder Himbberen)
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestäuben
Vanille-Pfirsich-Creme
250 ml Milch
Jetzt hier kaufen!1 Vanilleschote (längs halbiert und das Mark herausgekratzt)
50 g Zucker
20 g Maisstärke
3 große Eigelbe
200 g Sahne
2 EL Pfirsichlikör (nach Belieben)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Sechs Tarteletteförmchen von 10 cm Durchmesser mit herausnehmbarem Boden einfetten. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer dicken Rolle formen. Die Rolle in sechs Portionen teilen. Eine Portion zur Kugel formen, diese mit der Handfläche flach drücken und zu einem dünnen Teigkreis ausrollen. Den Teigkreis behutsam in eine Tarteletteform drücken, am Rand überstehenden Teig abschneiden. Mit den restlichen Teigportionen auf dieselbe Weise verfahren. Die mit dem Teig ausgekleideten Formen etwa 30 Minuten kalt stellen.
2
Zur Herstellung der Vanillecreme die Milch mit der Vanilleschote dem Vanillemark und 1 Esslöffel Zucker in einen Topf geben. Bei hoher Temperatur erhitzen, bis die Milch zu kochen beginnt. In der Zwischenzeit den restlichen Zucker in einer großen Schüssel mit der Maisstärke mischen, dann die Eigelbe unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
3
Sobald die Vanillemilch das erste Mal aufwallt, den Topf vom Herd nehmen und die Milch nach und nach in dünnem Strahl zur Eigelbmischung gießen, dabei unablässig rühren, damit die Eigelbe nicht stocken. Wenn sich die Vanillemilch vollständig mit der Eigelbmischung verbunden hat, den Topf spülen. Dann die Mischung durch ein feines Sieb in den sauberen Topf abseihen, erneut erhitzen und bei niedriger Temperatur einige Minuten langsam rühren, bis sie eindickt. Die Eiercreme ein weiteres Mal durch ein feines Sieb in eine große, saubere Schüssel passieren (nach Belieben - dadurch erhält die Creme eine besonders feine Konsistenz). Während des Abkühlens gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet.
4
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Tarteletteförmchen mit zurechtgeschnittenen Stücken Alufolie oder Backpapier bedecken und diese mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Die Förmchen auf ein Backblech stellen und 10-12 Minuten im Ofen backen. Die Hülsenfrüchte und die Folie oder das Backpapier entfernen und die Teigböden weitere 5 Minuten in den Ofen stellen, um sie vollständig durchzubacken. Anschließend 10 Minuten in den Formen abkühlen lassen, dann stürzen und auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.
5
Die Sahne schlagen, bis weiche Spitzen stehen bleiben. Die abgekühlte Vanillecreme leicht aufschlagen, um sie aufzulockern, dann die Sahne unterheben und mit dem Pfirsichlikör aromatisieren. Bis zum Servieren kalt stellen.
6
Die Vanille-Pfirsich-Creme mit einem Spritzbeutel oder einem Löffel in die gebackenen Teigböden füllen und mit gemischten frischen Beeren belegen. Mit etwas Puderzucker bestäuben und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Ob drinnen, als Krönung einer Einladung an der heimischen Tafel, oder draußen, als gelungener Abschluss von Picknick und Grillparty - diese himmlischen Törtchen machen alle glücklich. Lediglich beim Verpacken und beim Transport sollten Sie etwas Vorsicht walten lassen: schichten Sie die Törtchen zwischen Butterbrotpapier und/oder Küchenpapier in einen stabilen Behälter, der sich luftdicht verschließen lässt. M an kann die Vanille-Pfirsich-Creme und die Beeren auch separat in Schüsseln füllen und neben den gebackene n Teigböden anrichten, damit sich jeder sein Törtchen selbst zusammenbauen kann.