Bienenkorb-Törtchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Bienenkorb-TörtchenDurchschnittliche Bewertung: 4.51530

Bienenkorb-Törtchen

Bienenkorb-Törtchen
50 min.
Zubereitung
2 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.5 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (1 Springform, 22 cm Durchmesser)
Für den Teig
260 g Mehl
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
150 g kalte Butter
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für die Form
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Belag
5 Eier
100 g Zucker
Hier kaufen!450 ml Kondensmilch gezuckert
150 ml Zitronensaft
1 TL Zitronenschale
Für das Baiser
Jetzt kaufen!1 TL Speisestärke
Außerdem
120 g Vollmilchschokolade
Jetzt hier kaufen!75 g Marzipanrohmasse
Jetzt kaufen!1 EL Puderzucker
Kakaopulver gibt es hier.½ TL Kakaopulver
¼ TL Orangenschale
orangene Lebensmittelfarbe
1 Eiweiß
Jetzt kaufen!4 geröstete Mandelblättchen
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl mit dem Zucker und 1 Prise Salz mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit einem großen Messer sämtliche Zutaten krümelig hacken und mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gebutterte Springform geben. Dabei einen hohen Rand hochziehen. Den Teigboden mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchte bestreuen. Im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten "blind" backen. Die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen und den Boden gut auskühlen lassen.

3

Für den Belag die Eier trennen. Die Eigelbe mit 2 EL von dem Zucker cremig schlagen und die Kondensmilch unterrühren. Den Zitronensaft und -schale zugeben, gut vermengen und auf den Teigboden geben. Die Hitze im Ofen auf 140°C Umluft reduzieren und den Kuchen ca. 30 Minuten backen. Währenddessen die Eiweiße mit 1 Prise Salz und der Stärke steif schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen.

4

Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben. Den Kuchen aus den Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und den Eischnee wie einen Bienenstock auf den Kuchen spritzen. Den Ofen auf Grillfunktion stellen und die Tarte ca. 10 Minuten goldbraun überbacken. Zwischenzeitlich die Schokolade grob hacken und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Vom Herd ziehen und leicht abkühlen lassen.

5

Das Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und 1/3 der Masse mit dem Kakaopulver verkneten. Die restliche Marzipanmasse mit der Orangenschale und Lebensmittelfarbe einfärben und zu einer Nocke formen. Eine Spitze der Nocke abschneiden und die Schnittfläche mit Eiweiß bestreichen. Die Kakaomarzipanmasse zu einer Kugel formen, leicht flach drücken und als Bienenkopf auf den Bienenkörper setzen. Aus den Resten die Augen für die Biene formen.

6

Die Mandelblättchen als Flügel in den Bienenkörper stecken. Den fertigen Kuchen aus den Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen. Die Schokolade in einen Gefrierbeutel füllen, eine winzige Ecke abschneiden und die Waben des Bienenstocks auf dem Baiser nachzeichnen. Mit der restlichen Schokolade die Binenringe auf dem Körper zeichnen. Die Biene auf die fertige Tarte platzieren und mit Puderzucker bestaubt servieren.