Birnen, Bohnen und Speck Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Birnen, Bohnen und SpeckDurchschnittliche Bewertung: 41514

Birnen, Bohnen und Speck

Eine norddeutsche Institution

Birnen, Bohnen und Speck
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
10 Holzbirnen
800 g durchwachsener, in Scheiben geschnittener Speck (wichtig: luftgetrockneter, nicht vakuumiert)
8 gr. festkochende Kartoffeln
1 kg grüne Bohnen
Saft von 0,5 Zitronen
3 EL Essig
4 EL Zucker
Pfeffer aus der Mühle
Salz
1 Bund Bohnenkraut
1 Handvoll Wilde Preiselbeeren
2 Zwiebeln
1 EL Öl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Speck zunächst in 1 Liter Salzwasser aufsetzen und für gut 1 Stunde weich kochen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, vierteln, in Salzwasser gar kochen und warm stellen. Ebenfalls die Bohnen waschen und putzen. Dann die Birnen waschen und trocken tupfen. Zwei Birnen für die Garnierung ganz lassen, die übrigen 8 Birnen schälen, halbieren und entkernen. Sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit die Früchte nicht braun anlaufen. Nach der Garzeit des Specks diesen herausschöpfen und beiseitestellen. Die noch kochende Speckbrühe mit Essig, 1 EL Zucker, Pfeffer und Salz würzen. Die Bohnen, das verlesene Bohnenkraut sowie die beiden ganzen Birnen hineingeben und im Sud zunächst für 10 Minuten köcheln lassen. Danach die Birnen-Hälften dazu legen und das Ganze für weitere 10 Minuten garen.

2

Zwischenzeitlich den restlichen Zucker mit der gleichen Menge Wasser aufkochen. Diesen heißen sogenannten Läuterzucker gibt man über die Preiselbeeren und lässt sie durchziehen. Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in einer heißen Pfanne mit dem Öl anschwitzen. Die Zwiebelringe an den Rand schieben, den Speck dazugeben und kross anbraten. Zum Anrichten kommen zunächst die Bohnen in eine weite Schüssel oder auf eine tiefe Platte, darauf platziert man die 16 Birnen-Hälften und den Speck. Die Preiselbeeren werden in die Höhlungen der halbierten Birnen gefüllt. Als Letztes die Kartoffelviertel anrichten und das Gericht mit den ganzen Wildbirnen dekorieren.