Biskuit-Apfel-Tarte Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Biskuit-Apfel-TarteDurchschnittliche Bewertung: 41523

Biskuit-Apfel-Tarte

Biskuit-Apfel-Tarte
1 Std.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (Springform, 26 cm)
4 Eier
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
125 g Mehl
800 g Äpfel
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
400 ml Apfelsaft
20 g Zucker
200 g Schlagsahne
100 Sahnequark
1 EL Zucker
Jetzt kaufen!2 EL Mandelblättchen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Eier trennen. Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eiweiße mit Salz steif schlagen. Eiweiß unter die Eigelb-Zucker-Masse heben, das Mehl darübersieben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180° etwa 20-25 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

2

Für den Belag die Äpfel schälen und die Kerngehäuse entfernen. In dünne Spalten schneiden. Puddingpulver mit 4 EL Apfelsaft glatt rühren. Restlichen Apfelsaft mit dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Das angerührte Puddingpulver einrühren und kurz aufkochen. Die Apfelspalten hineingeben und alles abkühlen lassen.

3

Um den Biskuitboden einen Tortenring stellen, Apfel-Pudding-Masse auf den Biskuit geben und verteilen. Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Quark vorsichtig unterrühren. Mandelblättchen in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Vor dem Servieren den Kuchen mit der Quarksahne und den Mandelblättchen garnieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
ausgezeichnet, unkompliziert, saftig-frisch