Blauer Karpfen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Blauer KarpfenDurchschnittliche Bewertung: 4.11518

Blauer Karpfen

mit Kartoffeln und Wurzelgemüse

Blauer Karpfen
40 min.
Zubereitung
1 Std. 10 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Karpfen (ca. 1,5 kg; küchenfertig)
1 TL Senf
Salz
2 rote Zwiebeln
1 Karotte
100 g Knollensellerie
100 g Lauch
1 unbehandelte Zitrone
200 g festkochende Kartoffeln
Hier kaufen!100 ml Weißweinessig
2 Lorbeerblätter
4 Wacholderbeeren
6 weiße Pfefferkörner
1 kleines Stück frischer Meerrettich
200 g Butter
1 EL Petersilie (fein gehackt)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Karpfen unter fließendem kaltem Wasser innen und außen waschen und trocken tupfen - die äußere Schleimschicht darf dabei nicht beschädigt werden.
Den Karpfen innen mit Senf bestreichen und mit Salz würzen.
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die Karotte und den Sellerie putzen und schälen, den Lauch putzen und waschen.
Anschließend das Gemüse in feine Streifen schneiden.
Die Zitrone heiß waschen, trocken reiben und vierteln.

2

Die Kartoffeln schälen, waschen, längs vierteln und in Salzwasser etwa 15 Minuten garen.
In ein Sieb abgießen, ausdampfen lassen und warm halten.

3

In einem niedrigen großen Topf (am besten in einem Fischkochtopf) 4 l Wasser mit dem Essig, den Zwiebeln, dem Gemüse, den Zitronenvierteln, den Gewürzen und Salz zum Kochen bringen.
Den Sud 5 Minuten köcheln lassen. Dann auf 90°C abkühlen lassen.
Den Karpfen in den Sud legen und etwa 12 Minuten ziehen lassen - durch den Essig verfärbt sich die Haut des Karpfens blau.

4

Den Meerrettich schälen. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und so lange leicht köcheln lassen, bis sie goldbraun ist.

5

Den Karpfen aus dem Sud heben, häuten, filetieren und mit dem Gemüse und den Kartoffeln in tiefen Tellern anrichten.
Mit etwas Kochsud und der braunen Butter beträufeln. Die Petersilie darüberstreuen und den Meerrettich auf der Küchenreibe grob darüberraspeln.