Boef a la mode Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Boef a la modeDurchschnittliche Bewertung: 4.21529

Boef a la mode

Rezept: Boef a la mode
1 Std.
Zubereitung
4 h. 10 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1000 g gerollter Rinderbraten (Keule)
125 ml Weinessig
3 Tassen Rotwein
1 Tasse Wasser
Zwiebel
1 Möhre
4 Pfefferkörner
1 Knoblauchzehe
Thymian
Petersiliengrün
40 g Fett
50 g Speck
Kalbsknochen
1 Glas Cognac
1 Tomate
etwas Lauch
Lorbeerblatt
250 ml Fleischbrühe
1 TL Zucker
40 g Mehl
50 ml Rotwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Fleisch waschen und in einen kleinen Topf geben.
Rotwein, Wasser, Weinessig, die in Scheiben geschnittene Zwiebel, die ebenso geschnittene Möhre, zerdrückten Knoblauch und die Pfefferkörner, Thymian und Petersilie aufkochen, auskühlen lassen und über das Fleisch gießen, bis es ganz bedeckt ist.

2

Den Topf zugedeckt drei Tage im Kühlschrank stehen lassen.
Täglich das Fleisch einmal wenden.

3

Das Fleisch aus der Marinade nehmen. Abtropfen lassen und trocknen. Mit Salz und Pfeffer tüchtig einreiben.
Im heißen Fett die Speckwürfel goldbraun rösten und das Fleisch darin auf allen Seiten anbraten.

4

Mit Kognak übergießen, anzünden und flambieren .
Die Knochen beigeben, die geschälte, geviertelte Tomate, gehackte Petersilie, Lorbeerblatt, zerkleinerten Lauch und Fleischbrühe beigeben. Salzen.

5

Zugedeckt ca. 2 Stunden schmoren lassen. In dieser Zeit wiederholt durchgeseihte Marinade zugießen.
Das Fleisch aus dem Sud nehmen, etwas rasten lassen und in fingerdicke Scheiben aufschneiden.

6

In zerlassener Butter den Zucker, dann das Mehl bräunen, etwas abgeseihte Marinade dazugießen und 10 Minuten schwach kochen lassen.
Den angerichteten Braten mit feinem Gemüse (Zwiebel, Möhren, Erbsen) garnieren und mit etwas Soße übergießen.
Den Rest extra servieren.

7

Als Beilage passen gut Semmelklöße, Serviettenknödel oder Butternudeln.