Bohnen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BohnenDurchschnittliche Bewertung: 4.11528

Bohnen

mit Birnen und Filetsteaks

Bohnen
650
kcal
Brennwert
50 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 feste, mittelgroße Birnen
2 Zweige magere Rinderfiletsteak
200 g Kartoffeln
400 g Bohnen (Schnippelbohnen)
Salz
Jetzt kaufen!2 TL Speisestärke
Pfeffer
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
2 EL Honig
heller Traubensaft
2 EL Sultaninen
5 cl Grappa
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Birnen schälen, in Sechstel schneiden und entkernen. Bohnenkraut waschen und trockenschütteln, die Blättchen von 1 Zweig abzupfen und beiseite stellen.

2

Kartoffeln schälen, in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in Salzwasser in 8 Min. bissfest garen. Bohnen waschen, putzen und in kleine Rauten oder Stücke schneiden. Mit dem übrigen Bohnenkrautzweig in Salzwasser in 6 Min. bissfest garen. Kartoffeln und Bohnen getrennt in einem Sieb abtropfen lassen, dabei 1/8 l Kochwasser auffangen und abkühlen lassen.

3

3 EL von dem aufgefangenen Kartoffelkochwasser mit Stärke verrühren, den Rest aufkochen lassen und mit der angerührten Stärke binden. Kartoffeln und Bohnen hinzufügen, mit abgezupftem Bohnenkraut, Salz und Pfeffer würzen.

4

1 EL Öl in einem kleinen Topf heiß werden lassen. Birnen und Honig darin 3 Min. karamellisieren lassen, mit 1/8 l Traubensaft ablöschen. Die Birnen zugedeckt bei schwacher Hitze in 5 Min. garen.

5

Filetsteaks beidseitig salzen und pfeffern. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Steaks darin auf jeder Seite 2 Min. scharf anbraten. Das Bratfett abgießen, übriges Öl nicht zu heiß werden lassen und die Steaks in 5-6 Min. zartrosa braten. Herausnehmen und warm halten.

6

Für die Sauce die Sultaninen in der Pfanne wenden, mit Grappa ablöschen und einkochen lassen. übrigen Traubensaft dazugießen und 3 Min. köcheln lassen. Kartoffel-BohnenGemüse und Birnen auf vorgewärmten Tellern anrichten und das Filetsteak auf das Gemüse legen. Rosinensauce über das Fleisch geben und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Birnen, Bohnen und Speck heißt das traditionelle Vorbild für dieses Gericht. Und auch zu dieser feinen Variante passt gut eine knusprig gebratene Scheibe Speck. Anstelle der Filetsteaks vom Charolaisrind können Sie auch anderes Bio-Rindfleisch nehmen (z. B. Limousin, Blaurind). Das Fleisch vom Charolaisrind ist jedoch aufgrund der Marmorierung und des hervorragenden Geschmacks besonders hochwertig.