Bohneneintopf mit Tofu Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Bohneneintopf mit TofuDurchschnittliche Bewertung: 4.21520

Bohneneintopf mit Tofu

Bohneneintopf mit Tofu
175
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
200 g grüne Bohnen
1 EL Zitronensaft
100 g Kidneybohne (aus der Dose)
100 g Mais (aus der Dose)
1 große Zwiebel
250 g geräucherter Tofu
Bei Amazon kaufen2 EL Rapsöl
1 Zweig Bohnenkraut
200 ml Gemüsebrühe
Jetzt bei Amazon kaufen!3 EL Sojasauce
2 EL Crème légère
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

In einem Topf Salzwasser mit dem Zitronensaft zum Kochen bringen. Die grünen Bohnen unaufgetaut hineingeben, aufkochen und etwa 10 Minuten garen. In ein Sieb abgießen und kalt abschrecken.

2

Die Kidneybohnen und den Mais in ein Sieb geben, gründlich mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Tofu in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden.

3

In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebelwüfel darin glasig dünsten. Die Tofuwürfel dazugeben und 3 Minuten mitgaren. Inzwischen das Bohnenkraut waschen und trockenschütteln. Die Blättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken. Die Brühe zur Tofu-Zwiebel-Mischung gießen. Alles aufkochen lassen und mit der Sojasauce sowie dem Bohnenkraut abschmecken. Die grünen Bohnen, die Kidneybohnen und den Mais dazu geben. Den Eintopf nochmals erhitzen.

4

Kurz vor dem Servieren die Créme légère unter den Bohneneintopf rühren und diesen in Suppentassen oder -schälchen anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Bohnenkraut macht Hülsenfruchtgerichte bekömmlicher und rundet den Geschmack vor allem von grünen Bohnen perfekt ab. Wenn möglich, sollte frisches oder tiefgekühltes Bohnenkraut verwendet werden, da getrocknetes Kraut viel Aroma eingebüßt hat. Wenn frische grüne Bohnen Saison haben, kann man natürlich auch diese verwenden. Diese sollten geputzt, gewaschen und eventuell in Stücke geschnitten werden.

Dazu passt Vollkornbrot.