Bouillabaisse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BouillabaisseDurchschnittliche Bewertung: 41528

Bouillabaisse

Marseiller Fischtopf

Bouillabaisse
1 Std.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 7 Portionen
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl
2 Stück Zwiebel
2 Stangen Lauch (nur das Weiße)
3 Stück Tomaten
4 Stück Knoblauchzehe
1 Zweig Fenchel
1 Zweig Thymian
1 Stück Lorbeerblatt
etwas frische oder getrocknete Orangenschale
750 g kleine Schalentier (z.B. Krabben)
2 l kochendes Wasser
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 ½ kg Fisch (z.B. Wittling, Seebarsch, Seeteufel etc.), geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten
Jetzt hier kaufen!4 Prise Safran
24 Scheiben Baguette zum Servieren
Rouille
2 Stück kleine, rote Paprikaschote
2 Stück Knoblauchzehe
Jetzt hier kaufen!1 Prise Safran
50 g Weißbrot ohne Rinde
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zwiebel schälen und klein schneiden. Lauch waschen und nur die weiße Zwiebel in Ringe schneiden. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten und würfeln. Knoblauch schälen und zerdrücken. Fenchel waschen und klein schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen, Zwiebeln, Lauch, Tomaten und Knoblauch hineingeben, dann Fenchel, Thymian, Lorbeerblatt und Orangenschale. Gut umrühren und 10 Minuten köcheln lassen.

2

Schalentiere, das kochende Wasser sowie Salz und Pfeffer zugeben. 3 Minuten kochen lassen, damit Wasser und Öl sich verbinden.

3

Fische zugeben un bei starker Hitze 12 bis 15 Minuten kochen lassen.

4

Paprika waschen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Paprika und Knoblauch im Mörser zu einer Paste zerstoßen. Safran zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Brot mit etwas Kochflüssigkeit von der Bouillabaisse befeuchten und in die Paste einarbeiten, bis alles gut vermischt ist. Nach und nach das Öl einrühren, zuerst tropfenweise und dann, wenn die Mischung dick wird, in einem dünnen, stetigen Strahl.

5

Wenn alle Fische gar sind, die Bouillabaisse abschmecken und dann den Safran unterrühren. In eine vorgewärmte Suppenterrine füllen und sofort mit heißen Brotscheiben servieren. Rouille extra in einer Saucière dazu reichen.

Zusätzlicher Tipp

Bouillabaisse wird an der Küste entlang auf verschiedene Art serviert; manchmal reicht man Fisch und Brühe getrennt, manchmal zusammen in einer Terrine wie in unserem Rezept. Die Gäste legen sich einige Scheiben heißes Weißbrot in ihren Suppenteller, dann wird die Brühe darübergegossen, und anschließend nimmt sich jeder einige Fischstücke nach Wahl.