Bouillabaisse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BouillabaisseDurchschnittliche Bewertung: 4.11522

Bouillabaisse

Fischsuppe mit Meeresfrüchten

Bouillabaisse
359
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 15 Portionen
1 kg Seebarschfilet gehäutet und in mundgerechten Stücken
1 kg Rotbarschfilet gehäutet und in mundgerechten Stücken
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL natives Olivenöl extra vergine
abgeriebene Schale von 1 Orangen
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 Prise Safranfäden
2 EL Pastis
450 g Miesmuscheln
1 großer Taschenkrebs gekocht
1 kleine Fenchelknolle fein gehackt
2 Stangen Sellerie fein gehackt
1 Zwiebel fein gehackt
1 l Fischfond
225 g kleine neue Kartoffeln
225 g Tomaten gehäutet,entkernt und gehackt
450 g rohe Garnelen
Salz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Fischstücke in eine große Schüssel legen und 2 Esslöffel Olivenöl, die Orangenschale, Knoblauch, Safran und Pastis darüber geben. Den Fisch gründlich in der Marinade wenden, abdecken und 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

2

Unterdessen die Muscheln abbürsten und die Bärte entfernen. Das Fleisch aus dem Taschenkrebs lösen und klein hacken. Beiseite stellen.

3

Das restliche Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Fenchel, Sellerie und Zwiebel darin unter gelegentlichem Rühren bei schwacher Hitze 5 Minuten glasig dünsten. Den Fond zugießen und aufkochen. Kartoffeln und Tomaten zufügen und alles bei mittlerer Hitze 7 Minuten kochen.

4

Die Hitze reduzieren und den Fisch in den Topf geben (mit den dicksten Stücken beginnen). Alle Muscheln wegwerfen, die sich auf Klopfen mit dem Messerrücken hin nicht schließen, den Rest in den Eintopf geben. Garnelen und Krebsfleisch zufügen und alles köcheln lassen, bis der Fisch weißlich ist, die Muscheln sich wieder geöffnet und die Garnelen eine rosa Farbe angenommen haben. Alle ungeöffneten Muscheln wegwerfen. Die Bouillabaisse mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Der Rotbarsch ist mit dem Drachenkopf verwandt. Er ist eine traditionelle Zutat für die Bouillabaisse, aber Sie können stattdessen auch Meeräsche verwenden.

Variation:
Ersetzen Sie den Seebarsch durch Seehecht und die Miesmuscheln durch Venusmuscheln. Sie können auch Krabben zugeben.