Bouillabaisse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BouillabaisseDurchschnittliche Bewertung: 31520

Bouillabaisse

Rezept: Bouillabaisse
40 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 7 Portionen
1 kg kleine Bouillabaisse- Fisch (Gräten und Köpfe für den Sud (vom Fischhändler zusammenstellen lassen)
1 Lauchstange
2 kleine Tomaten
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
2 gehackte Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Thymian
1 Zweig Bohnenkraut
Fenchelsamen oder etwas Fenchelkraut
1 Stück Orangenschale
2 kleine rote Pfefferschoten
Jetzt hier kaufen!1 Prise Safran
Salz
Pfeffer
1 Baguette
1 Drachenkopf
2 Petersfische
2 Wittlinge
2 Knurrhähne
2 Fisch Petermännchen (insgesamt etwa 3 kg Fische, pfannenfertig vorbereitet)
4 große Scheiben Seeteufelfilets
3 Scheiben Meeraal
2 Knoblauchzehen
Rouille (doppelte Menge)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Lauch in Rädchen und die Tomaten in Viertel schneiden. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die kleinen Bouillabaisse-Fische samt Gräten und Köpfen, den Lauch, die Tomaten und die Zwiebeln zugeben und leicht Farbe annehmen lassen.

2

Nun die Knoblauchzehen mit dem Messer zerdrücken, dann mit dem Lorbeer, den Kräutern, dem Fenchel, der Orangenschale, den entkernten Pfefferschoten und dem Safran mischen. Anschließend 2-3 Min. mitdünsten, 2 I Wasser zugeben und 20 Min. zugedeckt kochen lassen.

3

Den Sud passieren. Je nachdem, ob man den Sud klar oder gebunden haben möchte, das Fischfleisch aus den gekochten Fischen lösen, durch das Passiergerät drehen und aufheben. Die Baguette in dünne Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und im Backofen leicht toasten.

4

Den Sud wieder aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hitze etwas reduzieren und die Fische der Größe nach in die Suppe geben - zuerst die ganzen Fische und nach ungefähr 8 Min. die Fischscheiben. Anschließend 3-4 Min. ziehen lassen. 

5

Die Fische aus der Suppe heben, auf eine vorgewärmte Platte anrichten und auf einem Rechaud warm halten. Die Suppe falls nötig noch etwas einkochen lassen.

6

Nach Belieben den passierten Fisch beigeben. In einer vorgewärmten Suppenschüssel gleichzeitig mit den Fischen auf den Tisch bringen. Die Rouille in einer Sauciere servieren. Jeder Tischgast bestreicht seine Brotscheiben damit.

Zusätzlicher Tipp

Wenn man die Fischgräten fürchtet, kann man alle Fische filetieren (Gräten und Köpfe für den Sud verwenden) und zuletzt nur noch 2-3 Min. in einem Teil des Sudes ziehen lassen. Dies ist zwar schade, denn mit Gräten gekochte Fische schmecken weitaus besser.