Braten vom Wildschwein mit Kartoffelpüree und Rotwein-Birne Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Braten vom Wildschwein mit Kartoffelpüree und Rotwein-BirneDurchschnittliche Bewertung: 3.91531

Braten vom Wildschwein mit Kartoffelpüree und Rotwein-Birne

Braten vom Wildschwein mit Kartoffelpüree und Rotwein-Birne
40 min.
Zubereitung
2 h. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 kg Wildschweinkeule ausgelöst (z. B. Nuss)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Pflanzenöl
250 ml Wildfond
250 ml leichter, trockener Rotwein
1 Zimtstange
2 Birnen
100 ml Granatapfelsaft
Johannisbeergelee
Für das Püree
600 g mehligkochende Kartoffeln
Salz
80 ml Milch
80 ml Schlagsahne 30%
20 g weiche Butter
Muskat
Pflaumenmus zum Servieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2
Das Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und im heißen Öl von allen Seiten anbraten. Mit etwas Fond ablöschen und im Ofen ca. 1,5 Stunden schmoren lassen. Ab und zu mit dem Fond übergießen und nach Bedarf immer wieder zugeben.
3
Den Wein mit der Zimtstange aufkochen lassen. Die Birnen schälen, halbieren, das Kernhaus entfernen und in den Sud legen. Zugedeckt etwa 5 Minuten simmern lassen, dann aus dem Topf nehmen. Die Zimtstange entfernen, den Granatapfelsaft zufügen und etwas einreduzieren lassen. das Gelee unterrühren und mit Salz abschmecken. Die Birnen wieder einlegen und warm werden lassen.
4
Für das Püree die Kartoffeln waschen, schälen und in Salzwasser ca. 30 Minuten gar kochen. Die Kartoffeln abgießen und durch die Kartoffelpresse drücken. Milch, Sahne und die Butter zusammen in einem Topf erhitzen. Nach und nach mit einem Kochlöffel unter die Kartoffelmasse rühren. Das Püree mit Salz und frisch gemahlener Muskatnuss abschmecken.
5
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und auf einer Platte oder Tellern anrichten. Etwas Sauce darüber geben und die Birnenhälften mit Pflaumenmus gefüllt dazu legen. Zusammen mit dem Püree servieren.