Bratenjus Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BratenjusDurchschnittliche Bewertung: 3.71522

Bratenjus

Bratenjus
1 Std.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 1000 ml
2 kg Fleisch oder Knochen (vom Rind, Wild oder Geflügel)
2 Knoblauchzehen
3 Zwiebeln
3 Möhren
100 g Sellerie
2 EL Tomatenmark
1 l Rotwein
3 l Wasser
Pfefferkörner
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Knochen bzw. das Fleisch gegebenenfalls waschen und in walnussgroße Stücke hacken.

In einem großen Bräter mit Öl angehen lassen und gut rösten (ca. 2 Std.).Die Beinscheiben vom Rind oder größere Knochen können alternativ am Stück im Backofen geröstet werden.

Anschließend Gemüse in walnussgroße Stücke schneiden und zufügen, gut 30 min mitrösten.


Das Tomatenmark zufügen und anrösten. Mit Rotwein mehrmals ablöschen und immer wieder verkochen lassen.

Dann das Wasser zufügen und aufkochen lassen. Den Schaum mit einer Kelle abschöpfen und die Hitze zurück schalten. J

etzt erst die Gewürze zufügen und einige Stunden mit Deckel leise köcheln, bis die Zutaten richtig ausgekocht sind. Um eine gute Konsistenz zu erhalten sowie den Geschmack zu bündeln, am Schluß des Kochvorgangs ohne Deckeln weiterköcheln lassen.

Sind Knochen und Fleisch gut ausgekocht, die Jus durch ein grobes Sieb passieren. Die Sauce anschließend noch einmal zur Hälfte einkochen, durch ein feines Sieb passieren und heiß in Einmachgläser abfüllen. Ergibt ca. 1 Liter bis 1 1/2 Liter.

Die Jus im Einmachglas hält sich im Kühlschrank ungefähr drei Monate (verschlossen), tiefgefroren mindestens sechs Monate. Wundern Sie sich nicht, die Sauce geliert im Kühlschrank, löst sich aber, wird sie erwärmt, wieder auf. Die dunkle Grundsauce ist die perfekte Saucenbasis für Fleischgerichte.