Brathähnchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
BrathähnchenDurchschnittliche Bewertung: 41526

Brathähnchen

Rezept: Brathähnchen
15 min.
Zubereitung
1 Std. 45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Hähnchen (etwa 1,5 kg)
1 unbehandelte Zitrone
Hier kaufen!1 Stück Ingwer (etwa 4 cm)
1 Lorbeerblatt
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
10 mittelgroße Kartoffeln
1 Glas Weißwein
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Bräter, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1

Zunächst den Backofen auf 200 °C vorheizen und das Hähnchen in einen flachen Bratentopf legen.

2

Von der Zitrone mit dem Sparschäler breite Streifen abschälen. Auch den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Dann die Zitronenschalen, das Lorbeerblatt und die Ingwerscheiben unter die Haut der Hähnchenbrust schieben.

3

Das Hähnchen mit dem Olivenöl einreiben, die Zitrone halbieren.

Anschließend den Knoblauch abziehen, zerquetschen und mit einer Zitronenhälfte in den Bauch des Hähnchens legen. Das Hähnchen in den Backofen schieben.

4

Die Kartoffeln schälen und in breite Spalten schneiden. Dann in einem Topf mit kochendem Wasser 10 Minuten blanchieren. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln im Topf ein wenig durchrütteln.

5

Das Hähnchen nach 45 Minuten wenden und mit dem ausgetretenen Saft begießen. Die Kartoffeln um das Hähnchen verteilen. Gleichzeitig mit diesem goldgelb braten. Das Hähnchen ist fertig gebraten, wenn es goldbraun ist und sich die Schenkel fast von alleine lösen.

6

Zum Tranchieren: Erst die Schenkel mit einem Messer abtrennen. Danach das Brustfleisch lösen, dann die Flügel. Warm stellen.

7

Für die Sauce: Den Bräter auf den Herd stellen und das Fett mit einem Löffel abschöpfen. Dann den Weißwein hineingießen. Die halbe Zitrone und den Knoblauch aus dem Hähnchen dazugeben. Mit Wein aufkochen und den Bratensatz lösen. Dann den Knoblauch und die Zitrone mit einem Holzlöffel ausdrücken. Alles einkochen, bis die Jus wie Sirup wirkt. Anschlißend den Knoblauch und die Zitrone entfernen.

8

Das Hähnchen mit der Sauce und den Kartoffeln servieren.
Idee: Aus den Resten einen Salat zubereiten: mit rohem Gemüse, Apfelscheiben, Rosinen und einer Vinaigrette mit Curry und dickem Joghurt (10% Fett).

Zusätzlicher Tipp

Für ein saftigeres Brustfleisch kann man das Hähnchen zuerst "umgekehrt" braten, das heißt, man legt es mit der Brust nach unten in den Bräter. Auf diese Art fließt das Fett darüber, und das Fleisch trocknet weniger aus.