Bratwürstel mit Sauerkraut und Kartoffelpüree Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Bratwürstel mit Sauerkraut und KartoffelpüreeDurchschnittliche Bewertung: 41522

Bratwürstel mit Sauerkraut und Kartoffelpüree

Bratwürstel mit Sauerkraut und Kartoffelpüree
30 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für das Sauerkraut
1 Zwiebel
2 EL Pflanzenöl
800 g Sauerkraut
100 ml trockener Weißwein
400 ml Gemüsebrühe
1 Scheibe geräucherter Bauchspeck
5 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
2 EL Apfelmus
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
Für das Püree
600 g mehlig kochende Kartoffeln
150 ml Milch
1 EL Butter
Salz
gemahlener Muskat
Außerdem
24 Rostbratwürste
1 EL Butterschmalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einen heißen Topf geben und darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Das Kraut zugeben und mit dem Kochlöffel unterrühren. Mit Wein ablöschen und fast völlig einköcheln lassen. Die Brühe angießen und den Speck zum Kraut geben. Bei milder Hitze ca. 45 Minuten leise köcheln lassen.
2
Währenddessen die Pfefferkörner, Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt in ein Gewürzsäckchen oder Einwegteebeutel füllen und verschließen.
3
Nach etwa 30 Minuten Garzeit das Gewürzsäckchen und das Apfelmus zum Kraut geben und mitschmoren lassen.
4
Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln waschen und ca. 30 Minuten gar dämpfen. Nach Ende der Garzeit die Kartoffeln schälen und heiß durch eine Kartoffelpresse in einen Topf oder eine Schüssel drücken. Die heiße Milch und die Butter zugeben und mit einem Kochlöffel glatt rühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Auf einer Platte anrichte und nach Belieben mit Röstzwiebeln garnieren.
5
Zum Schluss den Speck und das Gewürzsäckchen wieder aus dem Kraut herausnehmen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
6
Die Rostbratwürste im Butterschmalz 3-4 Minuten goldbraun braten und auf dem Kraut angerichtet mit dem Kartoffelpüree servieren.

Zusätzlicher Tipp

Auch gegrillt sind die Bratwürste ein Genuss. Dazu am besten scharfen Senf reichen.