Brotkörbchen gefüllt mit roten Linsen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Brotkörbchen gefüllt mit roten LinsenDurchschnittliche Bewertung: 4.11518

Brotkörbchen gefüllt mit roten Linsen

Rezept: Brotkörbchen gefüllt mit roten Linsen
25 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 24 Stück
125 g Rote Linsen gewaschen und abgetropft
250 ml Gemüsebrühe
24 Scheiben Weißbrot
60 g Ghee oder Margarine
Kreuzkümmel online bestellenKreuzkümmel
Koriander jetzt bei Amazon kaufenKoriander gemahlen
gelbe Senfkörner
2 Knoblauchzehen zerdrückt
rote Chilischote
Koriander jetzt bei Amazon kaufen2 EL frische Blätter Koriander gehackt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Linsen und Brühe in einem gußeisernen Topf zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und zugedeckt 10 Minuten köcheln, bis die Linsen weich sind. Gelegentlich umrühren und darauf achten, dass die Mischung nicht am Topfboden ansetzt. Vom Herd nehmen.

2

Zwischenzeitlich aus dem Brot 24 Kreise (Durchmesser 8 cm) ausstechen und mit einem Nudelholz 1 mm dick ausrollen. Die Hälfte des Ghees oder der Margarine zerlassen. Das Brot beidseitig damit einstreichen und in 2 flache Muffinbleche mit je 12 Vertiefungen legen, so daß kleine Körbchen entstehen. 12-15 Minuten im vorgehizten Backofen goldgelb und fest backen.

3

Das restliche Ghee beziehungsweise die Margarine in einer kleinen Pfanne erhitzen. Kreuzkümmel, Koriander und Senfsamen darin dünsten, bis die Senfsamen aufplatzen, dann Knoblauch und Chili zugeben. Unter Rühren 1 weitere Minute garen, so dass sich das Aroma entfalten kann. Die Gewürzmischung unter die gekochten Linsen rühren und den Topf wieder auf den Herd stellen. Bei schwacher Hitze köcheln und regelmäßig umrühren, bis das Dal dick und sämig ist. Salzen. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

4

Jedes Körbchen mit 2-3 Teelöffeln warmem Dal füllen, gehackten Koriander darüber streuen und sofort servieren.

5

Das Gericht lässt sich gut vorbereiten. Sowohl die Brotkörbchen als auch das Dal können 2 Tage im voraus zubereitet werden. Separat aufbewahren: Die Brotkörbchen luftdicht verschlossen, das Dal abgedeckt im Kühlschrank. Die Brotkörbchen erst vor dem Servieren füllen. Dafür das Dal nochmals vorsichtig erwärmen.

Zusätzlicher Tipp

Frischer Koriander ist ein sehr altes Gewürz. Die Blätter ähneln denen der Petersilie. Sie sind jedoch heller und entfalten gehackt ihr typisches Aroma. Zum Kochen werden - insbesondere in der thailändischen Küche - alle Pflanzenteile verwendet: Wurzeln, Blätter, Stengel und Samen (getrocknet). Manchmal wird Koriander auch als Cilantro oder Chinesische Petersilie bezeichnet. Stellt man frischen Koriander, sofern man ihn bundweise mit Wurzeln kauft, in einem Glas Wasser in den Kühlschrank,
hält er sich mehrere Tage.