Brühe für japanische Gerichte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Brühe für japanische GerichteDurchschnittliche Bewertung: 4.11521

Brühe für japanische Gerichte

Brühe für japanische Gerichte
20 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 800 ml
10 g getrocknete Kombu-Alge
12 g Bonito-Flocken
900 ml kaltes Wasser
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Wischen Sie das Seegras mit einem feuchten Tuch ab und schneiden Sie zwei Schlitze hinein, damit sich das Aroma besser entfaltet.
2
Weichen Sie das Seegras 30-60 Minuten in kaltem Wasser ein.
3
Das Seegras in dem Einweichwasser bei mittlerer Hitze erwärmen. Nehmen Sie vor dem Kochen das Seegras heraus, geben Sie die Flocken dazu und kochen Sie alles bei großer Hitze auf. Nehmen Sie den Topf vom Herd.
4
Lassen Sie die Brühe stehen, bis sich die Flocken am Boden abgesetzt haben. Gießen Sie die Brühe langsam durch eine mit Papierhandtüchern ausgelegte Seihe in eine große Schüssel.

Zusätzlicher Tipp

Dashi ist die Brühe, die vielen Gerichten den typisch japanischen Geschmack verleiht. Als Ichibandashi wird sie für pikante Gerichte und Suppen verwendet. Natürlich gibt es in Asialäden auch gute Fertigbrühen als Pulver, Konzentrat oder sogar in Teebeuteln. Gehen Sie dabei nach den Hinweisen auf der Packung vor. Variation: Für vegetarisches Dashi lassen Sie einfach die Bonitoflocken (getrockneter Tunfisch) weg.