Bunter Reis Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Bunter ReisDurchschnittliche Bewertung: 4158

Bunter Reis

Rezept: Bunter Reis
400
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
250 g Rinderfilet für die Marinade
1 Stückchen Lauch
1 Knoblauchzehe
Jetzt bei Amazon kaufen!2 EL Sojasauce
1 EL Reiswein
Bei Amazon kaufen1 EL Rapsöl
1 EL Zucker
8 chinesische Trocken- Pilze
1 Tasse kaltes Wasser
Jetzt bei Amazon kaufen!2 EL Sojasauce
2 EL Reiswein
1 Karotte
1 Paprikaschote
1 Zwiebel
1 kleine Dose Sojabohnenkeim
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
Salz
6 Tassen gekochter heißer Vollkorn-Langkornreis ( 2 Tassen roher Langkornreis)
Hier bei Amazon kaufen1 EL Sesamsamen
1 Prise Pfeffer , Saltz, Glutamat
Eierstreifen zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Rinderfilet oder -steak und den gewaschenen Lauch in feine Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken oder zerdrücken. Lauch und Knoblauch mit den anderen Marinadezutaten mischen und über das Fleisch gießen; mindestens 10 Minuten stehenlassen .

2

Die Pilze waschen und mit dem kalten Wasser, der Sojasauce und dem Reiswein so lange leicht kochen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist und die Pilze weich sind; anschließend abkühlen lassen. Die Karotte putzen und kleinschneiden. Die Paprikaschote vierteln, Rippen und Kerne entfernen, waschen und in feine Streifen, die Zwiebel in Ringe schneiden. Die abgekühlten Pilze entstielen und in feine Scheiben schneiden

3

Die Sojabohnenkeimlinge abtropfen lassen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Karotte, die Paprikaschote, die Zwiebel, die Pilze und die Keimlinge mit dem Salz bestreuen und unter ständigem Rühren 1-2 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Das restliche Öl erhitzen und das Fleisch darin 2 Minuten braten.· Den gekochten heißen Reis mit den Sesamsamen mischen und mit Pfeffer, Salz und Glutamat abschmecken.

Zusätzlicher Tipp

Wie der Name schon sagt, sieht das Gericht bunt und farbenfroh aus. Sie müssen sich nicht streng an die angegebenen Zutaten halten,
sondern können der Jahreszeit entsprechendes Gemüse verwenden und alles mögliehst farbig kombinieren.