Carpaccio Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
CarpaccioDurchschnittliche Bewertung: 3.81523

Carpaccio

Rohes Rinderfilet mit grünem Pfeffer

Rezept: Carpaccio
190
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
400 g gefrorenes Rinderfilet
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL kaltgepreßtes Olivenöl
4 TL grüne Pfefferkörner aus dem Glas
4 Prise Salz
4 Prise Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Rinderfilet 2 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank legen, dann in hauchdünne Scheiben schneiden. Am besten eignet sich dazu ein elektrisches Sägemesser oder die elektrische Schneidemaschine. Die Filetscheiben wie eine Blüte auf Portionstellern gefällig anrichten. Das Olivenöl darüberträufeln. Die Pfefferkörner abtropfen lassen und über das Fleisch streuen. Mit dem Salz und dem frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen.

2

Carpaccio 10 Minuten bei Raumtemperatur durchziehen lassen.

3

Dazu schmeckt frisch aufgebackenes Stangenweißbrot.

Zusätzlicher Tipp

Probieren Sie Carpaccio einmal statt mit Olivenöl mit Kräuteröl beträufelt. Das Rinderfilet mit wenig Salz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen; hauchdünn gehobelten Parmesankäse darauf verteilen. 

Besonders wichtig für den feinen Geschmack von Carpaccio ist das Fleisch, das von erstklassiger Qualität sein muss, und ein feines Würzöl, das in jedem Fall ein kaltgepreßtes sein sollte.

Wenn Sie kein tiefgefrorenes Rinderfilet bekommen, nehmen Sie frisches Fleisch und frieren es in etwa 1,5 Stunden im eigenen Gefrierfach ein. Nur fast gefrorenes Filet lässt sich so hauchdünn schneiden, wie man es für Carpaccio benötigt.